Viele glückliche Kinder: Fußballcamp des TuS Sythen war ein voller Erfolg

Jugendfußball

Lange mussten sich die Kinder und Organisatoren gedulden, nun war es endlich soweit: Das Fußballcamp des TuS Sythen konnte durchgeführt werden - mit überraschend vielen Teilnehmern.

Sythen

, 22.07.2021, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Fußballcamp des TuS Sythen war ein voller Erfolg.

Das Fußballcamp des TuS Sythen war ein voller Erfolg. © Privat

Im vierten Anlauf ist es endlich geglückt: Vom 16. bis 18. Juli konnte der TuS Sythen endlich sein lange geplantes Fußballcamp in Kooperation mit Ingo Anderbrügges „Fußballfabrik“ veranstalten. Dabei ging es nicht nur um Fußball, wie Sven Gerding, Fußballabteilungsleiter der Sythener, verrät.

48 Kinder waren drei Tage lang auf der Anlage des TuS am Brinkweg beschäftigt. Mitte Juni sah es nicht danach aus, dass so viele teilnehmen würden. Da waren es nur noch 17, nachdem das Camp mehrmals wegen der Pandemie verschoben worden war. In den darauffolgenden Wochen meldeten sich aber doch noch viele weitere Kinder an.

Sythens Sven Gerding: „Das Wichtigste: Die Kinder waren zufrieden“

Die 48 teilnehmenden Kinder wurden dann in vier Gruppen aufgeteilt und erlebten drei intensive Tage, unter anderem mit mehreren Trainingseinheiten mit verschiedenen Schwerpunkten, einem kleinen Turnier und einen Wettbewerb, wo die Schussgeschwindigkeit gemessen wurde.

Jetzt lesen

Doch nicht nur um Fußball ging es in den drei Tagen. „Wir haben auch über Werte gesprochen, zum Beispiel über Respekt“, erzählt Sven Gerding. Einen Mittag ging es um die richtige Ernährung als Sportler. „Da ging es aber natürlich auch darum, dass man sich auch mal belohnt“, so der Sythener.

Die Kinder erlebten dabei aber keinen „Frontalunterricht“, sondern machten aktiv mit, wie er erzählt. „Bei der Verabschiedung am Sonntag konnten die Kinder reinrufen, was sie gelernt haben; da ist viel hängengeblieben“, sagt Gerding, der sich bei allen Sponsoren bedankt. Beispielsweise hatte das Lido Azzurro alle Teilnehmer mit Essen versorgt und der Sythener Edeka-Markt stellte frisches Obst und Gemüse.

Jetzt lesen

Das Fazit des Sytheners fällt durchweg positiv aus: „Das Wetter war traumhaft, wir waren zufrieden, die Trainer waren zufrieden und das Wichtigste: Die Kinder waren auch zufrieden.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt