Zwölf Halterner Hallen sind ausgestattet: Defibrillator kann im Notfall Leben retten

rnProjekt des Stadtsportverbands

Hört das Herz plötzlich auf zu schlagen, zählt jede Sekunde. Geräte, mit denen auch Laien eine Defibrillation durchführen können, hängen mittlerweile in zwölf Halterner Hallen.

Haltern

, 30.01.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Vor zwei Jahren hatte Petra Völker, stellvertretende Vorsitzende des SSV, die gewagte Idee, alle Halterner Sporthallen mit einem Defibrillator auszustatten und motivierte den Vorstand des Stadtsportverbandes ein entsprechendes Projekt ins Leben zu rufen.

Keiner glaubte an eine schnelle Realisierung, zumal ein Defibrillator rund 1500 Euro kostet. Aber mit viel Überzeugungskraft und guten Ideen waren schnell genügend Spender gefunden. Viele von ihnen überzeugte das Konzept, dass die „Defis“ nicht einfach nur in die Sporthallen gehängt wurden.

Schulungen

Mit Gerd Püffken fand man einen Kümmerer, der sich als Gerätebeauftragter nach der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) um die Funktionsbereitschaft der Geräte kümmert und zusätzlich die Übungsleiter, Trainer und Sportler in der Anwendung des Defibrillators schult.

Mittlerweile hat der Stadtsportverband das Projekt „Defibrillatoren für die Halterner Sporthallen“ mit Erfolg gekrönt. Die letzten beiden Geräte, für die ETuS-Halle sowie für die Silverbergschule, konnten jetzt von der Bürgerstiftung Haltern und einer Spendergemeinschaft, bestehend aus Stadtsportverband, ATV, ETuS und zwei privaten Spendern, übergeben werden.

„Die Turnhalle Lippramsdorf war bereits im Vorfeld des Projektes vom SV Lippramsdorf mit einem Defibrillator ausgestattet worden, so dass nun, dank der großzügigen Unterstützung der Spender, alle Halterner Sporthallen einen Defibrillator haben“, freut sich Gerd Püffken.

Jede Sekunde zählt

Wie wichtig das Vorhandenseins eines Defibrillatoren ist, zeigte sich erst vor Kurzem in der Drusushalle. Hier konnte beim Training der Judokas durch das schnelle Eingreifen der Trainingskollegen und die richtige Anwendung des Defibrillators das Leben des Veteranen-Weltmeisters Hans Gondzik gerettet werden.

Bei einem plötzlich auftretenden Herz-Kreislauf-Stillstand, bedingt durch Kammerflimmern, zählt jede Sekunde. Der möglichst frühe Einsatz eines automatischen Defibrillators (AED) kann in einem solchen Fall Leben retten. Alle angeschafften Defibrillatoren sind „Laien-Defibrillatoren“. Püffken: „Das heißt, der Defibrillator sagt dem Anwender per Sprachausgabe, was zu tun ist.“

Neben der Anwendung eines Defibrillators ist aber auch eine Reanimierung des Patienten durch Herz-Druck-Massage essentiell wichtig. „Ein Laie, der unter Umständen plötzlich zum Ersthelfer wird, sollte diese unbedingt beherrschen. Alle erforderlichen Maßnahmen sollten eigentlich im Vorfeld durchdacht und geübt sein, damit beim plötzlich eintretenden Ernstfall keine wertvolle Zeit verloren geht“, betont Gerd Püffken.

Der Stadtsportverband Haltern bietet regelmäßig für Trainer, Übungsleiter und interessierte Sportler kurze Handhabungsschulungen zum Umgang mit einem Defibrillator an. Die nächsten Schulungen finden am 19. Februar (Mittwoch) und am 27. März (Freitag) jeweils um 19 Uhr im Schulungsraum der Geschäftsstelle des Stadtsportverbandes in der Erich-Kästner-Schule, Drususstraße 2, statt.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Gerd Püffken (Tel. 02364 7930) oder per Email info@stadtsportverband-haltern.de.

Die Defibrillatoren befinden sich in nachfolgenden Sporthallen:
  • Dreifachturnhalle Schulzentrum (Lions Club Haltern)
  • Christa-Hartmann-Hallen (Stadtsportverband Haltern)
  • Turnhalle Hullern (Volksbank Haltern)
  • Turnhalle Sythen (Volksbank Haltern)
  • Turnhalle Flaesheim (Volksbank Haltern)
  • Turnhalle Holtwicker-Straße (Stadtsparkasse Haltern)
  • Turnhalle Lavesum (Lions Club Haltern)
  • Turnhalle Drususstraße (Bürgerstiftung Haltern)
  • Turnhalle Eichendorff (Rotary Club Haltern)
  • Seestadthalle/Jahnhalle (Eigenbetrieb Seestadthalle)
  • ETuS Sporthalle (Bürgerstiftung Haltern)
  • Gymnastikraum Silverbergschule (SSV, ATV, ETuS, Privatspende)
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt