Auf geht´s in die nächste Runde: Der Holzwickeder SC tritt Sonntag in der Oberliga Westfalen gegen die SF Siegen an. © Michael Neumann
Fußball

Heimbilanz aufpolieren: Gegen die Sportfreunde Siegen geht´s für den HSC ums Siegen

Der Holzwickeder SC steht Sonntag schon ein wenig unter Druck. Ein Dreier gegen die Siegerländer wäre daher optimal, um sich etwas Luft im unteren Tabellendrittel zu verschaffen.

Heimstärke sieht sicher anders aus, als der Holzwickeder SC nach drei Spielen auf eigenem Terrain anzubieten hat: Null Zähler aus diesen Partien, das ist sicher keine gute Basis hinsichtlich weiterem Saisonverlauf. Für die Blau-Grünen also höchste Eisenbahn, diese Bilanz – nach Möglichkeit mit einem Sieg – gegen die Sportfreunde Siegen aufzupolieren.

Oberliga Westfalen
Holzwickeder SC – SF Siegen (15 Uhr)
Ein alter Bekannter gibt sich Sonntag in Holzwickede die Ehre. Dann erscheint mit den Sportfreunden Siegen ein ehemaliger Zweitligist in der Emschergemeinde. Schon zu HSV-Zeiten lieferten sich beide Teams hart umkämpfte Duelle. Ein solches Spiel ist nach Lage der Dinge auch Sonntag zu erwarten.

Beide Kontrahenten haben in der laufenden Spielzeit 2021/22 eines gemeinsam – sie laufen ein wenig der in sie gesteckten Erwartungen hinterher. Ein Punkt – der zugunsten der Rubensstädter – trennen beide Mannschaften tabellarisch in der Oberliga Westfalen voneinander. Ein Favorit in dieser Auseinandersetzung ist folglich im Vorfeld nicht auszumachen.

Sportfreunde Siegen unterlagen Westfalia Rhynern mit 0:3

Dass die Siegerländer allerdings zu packen sind, das bewies Sonntag erst Westfalia Rhynern, das sich im Leimbachstadion deutlich mit 3:0 durchsetzte und damit den ersten Auswärtssieg in dieser Saison einheimste.

Logisch also, dass Siegens Trainer Tobias Cramer von der Darbietung seines Teams gegen die Hammer Vorstädter wenig erbaut war: „Die Gegentore dürfen wir so nicht kassieren, gerade weil wir diese Situationen zuvor angesprochen haben. Wir müssen die groben Fehler abstellen. Ansonsten wird es schwer, in den nächsten Wochen zu punkten“, sagte der Coach der Sportfreunde.

Sei es drum, für den Holzwickeder SC wird es wichtig sein, mehr Stabilität ins Spiel zu bekommen. Zuletzt in Hamm sah das knapp eine Stunde lang schon recht vielversprechend aus, nur die Woller-Mannen versäumten es, den Sack zuzumachen.

Mit der entsprechenden Einstellung – das allerdings über die komplette Spielzeit – sollte gegen die Siegener etwas Zählbares drin sein. „Die Sportfreunde Siegen befinden sich auf einem ähnlichen Niveau wie meine Mannschaft. Wir denken von Spiel zu Spiel, müssen dabei in erster Linie auf uns schauen. Wichtig wird es sein, dass wir an die phasenweise gute Leistung vom Spiel in Hamm anknüpfen“, sagt HSC-Coach Marc Woller.

Fehlen werden dem Holzwickeder SC weiterhin Urlauber Nils Hoppe und der verletzte Leon Gensicke. Zu allem Überfluss hat sich Moritz Müller beim Kreispokalspiel in Herringen eine Oberschenkelzerrung zugezogen, der damit ebenfalls ausfallen wird. Ob Abwehrstratege Andre Schneider, der in Herringen verletzungsbedingt auch vorzeitig passen musste, auflaufen kann, dürfte sich erst kurzfristig entscheiden.

Über den Autor