1:0 in Wattenscheid – der LSV jubelt weiter

Liveticker zum Nachlesen

Landesligist Lüner SV hat am Sonntag sein Gastspiel bei SW Wattenscheid mit 1:0 gewonnen. Der Spitzenreiter aus Lünen setzte somit seinen Lauf fort und blieb auch am elften Spieltag ungeschlagen. Alles zur Partie können Sie hier in unserem Liveticker nachlesen.

LÜNEN

, 25.10.2015, 16:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
1:0 in Wattenscheid – der LSV jubelt weiter

Der LSV-Jubel war nach dem 1:0 bei SW Wattenscheid riesig.

Fußball-Landesliga 3, 11. Spieltag

SW Wattenscheid – Lüner SV 0:1 (0:0) (So, 15 Uhr, Dickebankstraße 27, 44866 Bochum)

SWW: Christian Möller, Felix Grabienski, Elchekif Majid, Rouven Strehlau, Kevin Dücker, F. Osei Assibey, Ridvan Sari (80. Raposinho De Mirand), Maurice Stiller, Ugur Al, Dominique Wassi, Marvin Beimborn

LSV: Andreas Hollmann, Jan Luis Asante, Marius Breer, Matthias Drees (70. Yücel Koca), Ricardo Ribeiro, Phil Rosenkranz, Fabian Pfennigstorf, Volkan Ekici (82. Cem Yagli), Alexander Wagener (74. Vahit Yilmaz), Pascal Harder, Lukas Zieglmeir

Tore: 0:1 Ribeiro (76.)

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Landesliga: SW Wattenscheid - Lüner SV 0:1

Hier gibt's Fotos vom Auswärtsspiel des Lüner SV bei SW Wattenscheid, das der Spitzenreiter mit 1:0 gewann.
25.10.2015
/
Lünens Torschütze Ricardo Ribeiro holt sich das Lob seines Trainers Mario Plechaty ab.© Foto: Lars Johann-Krone
Torschütze Ricardo Ribeiro ballt inmitten einer Traube von Mitspielern die Faust und brüllt seine Freude heraus.© Foto: Lars Johann-Krone
Wattenscheids Trainer Manfred Behrendt gibt Anweisungen.© Foto: Lars Johann-Krone
LSV-Coach Mario Plechaty gibt kurz vor der Einwechslung Vahit Yilmaz' (r.) noch letzte Anweisungen.© Foto: Lars Johann-Krone
Der LSV-Jubel war nach dem 1:0 bei SW Wattenscheid riesig.© Foto: Lars Johann-Krone
Der Lüner SV (rot) setzte sich mit 1:0 bei SW Wattenscheid durch.© Foto: Lars Johann-Krone
Der Lüner SV (rot) setzte sich mit 1:0 bei SW Wattenscheid durch.© Foto: Lars Johann-Krone
Der Lüner SV (rot) setzte sich mit 1:0 bei SW Wattenscheid durch.© Foto: Lars Johann-Krone
Der Lüner SV (rot) setzte sich mit 1:0 bei SW Wattenscheid durch.© Foto: Lars Johann-Krone
Der Lüner SV (rot) setzte sich mit 1:0 bei SW Wattenscheid durch.© Foto: Lars Johann-Krone
Der Lüner SV (rot) setzte sich mit 1:0 bei SW Wattenscheid durch.© Foto: Lars Johann-Krone
Der Lüner SV (rot) setzte sich mit 1:0 bei SW Wattenscheid durch.© Foto: Lars Johann-Krone
Der Lüner SV (rot) setzte sich mit 1:0 bei SW Wattenscheid durch.© Foto: Lars Johann-Krone
Der Lüner SV (rot) setzte sich mit 1:0 bei SW Wattenscheid durch.© Foto: Lars Johann-Krone
Der Lüner SV (rot) setzte sich mit 1:0 bei SW Wattenscheid durch.© Foto: Lars Johann-Krone
Schlagworte Lünen

16.49 Uhr: Ende! Der LSV jubelt weiter.

94. Minute: Yilmaz fast mit dem 2:0. Er wurschtelt sich durch und setzt den Ball aus spitzem Winkel an den Pfosten.

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

86. Minute: Fast der Ausgleich! Nach einer Ecke drückt Ugur Al den Ball aus dem Gewühl an die Latte.

84. Minute: Der eingewechselte Yagli zieht aus 20 Metern ab. Etwas zu zentral, um die Entscheidung zu besorgen.

82. Minute: Lünen wechselt: Für Ekici kommt Cem Yagli.

80. Minute: Wattenscheid wechselt: Ridvan Sari geht, es kommt Raposinho De Mirand.

76. Minute: Toooooooor für Lünen! Ribeiro trifft per Kopf. Der Flügelspieler ist eher einer der kleingewachsenen Spieler auf dem Platz. Er springt nach der Hereingabe von Ekici von rechts aber am höchsten.

74. Minute: Wieder Wechsel beim LSV: Für Wagener kommt Vahit Yilmaz.

70. Minute: Lünen wechselt: Matthias Drees geht, Yücel Koca kommt.

68. Minute: Die Partie ist nun deutlich unruhiger. Auch weil von außen gemosert wird.

61. Minute: Dicke Chance für Wattenscheid: Dücker schießt. Drees schmeißt sich in den Schuss und blockt im letzten Moment.

50. Minute: Große Chance für Lünen. Rosenkranz geht nach Pass von Asante in den Strafraum. Er kann selbst schießen, passt aber. Allerdings in Leere.

16.00 Uhr: Es geht weiter! Keine Wechsel.

Fazit zur ersten Hälfte: Der LSV mit einem flotten Start. Wattenscheid hat sich aber in die Partie gearbeitet und vor allem die Schaltstellen der Lüner gut aus dem Spiel genommen. Pfennigstorf als Stürmer und Ekici als Gestalter haben ganz wenig Raum. Offensiv findet Wattenscheid aber kaum statt. Lünen arbeitet gut gegen den Ball.

15.45 Uhr: Es passiert derzeit nicht viel. Zumindest nicht in Tornähe. Im Mittelfeld geht es auf einem tiefen Rasenplatz dafür intensiv zur Sache. Und jetzt ist Pause!  

32. Minute: Wattenscheids Sari ist durch, aber Hollmann spielt mit und klärt. Eine richtige Chance hat der LSV den Wattenscheidern noch nicht gegönnt. Abwehrchef Harder und Co. machen weitgehend einen überzeugenden Job.

28. Minute: Wagener mit der bislang größten Chance: Pass von Ribeiro. In den Lauf. Wagener versucht den Lupfer. Knapp daneben.

23. Minute: Ekici fast mit dem 1:0. Nach Pass von Asante dreht er sich im Strafraum. Schuss. Der wir aber knapp geblockt.

19. Minute: Nach einer guten Viertelstunde ist es mit Lünens Überlegenheit erstmal vorbei. Wattenscheid hat sich darauf eingestellt, früh angegriffen zu werden, trennt sich schneller vom Ball. Der LSV hat ein wenig von seiner Sicherheit eingebüßt.

14. Minute: Glück für den LVS: Wattenscheids Majid geht in den Strafraum. Harder ist langsamer und setzt sich sehr intensiv ein. Nach Ansicht des Schiris aber noch fair genug.

8. Minute: Die Anfangsphase gehört dem Tabellenführer aus Lünen. Viel Ballbesitz. Gute Pässe. Und ein erster Torschuss durch Pfennigstorf nach Pass von Ekici.

14.59 Uhr: Anpfiff in Wattenscheid!

14.44 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Liveticker! Die Aufstellungen beider Teams liegen bereits vor.

Vor der Partie: LSV-Coach Mario Plechaty ist erneut zu Umstellungen gezwungen. Rene Harder droht mit Leistenproblemen mehrere Wochen auszufallen, auch Matthias Drees (Schulter) ist fraglich. Als Linksverteidiger kehrt Luis Asante zurück, Stammkeeper Andreas Hollmann (zuletzt im Urlaub) steht für den verhinderten Michel Josch im Tor. Weitere Veränderungen schließt Plechaty nicht aus: "Ich muss die Spannung hoch halten und auch Trainingsleistungen belohnen." 

 

Lesen Sie jetzt