23:14 - Souveräner Sieg für die Frauen des VfL Brambauer

Handball-Verbandsliga

23:14 haben die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer gegen den ASV Hamm gewonnen. Ein verdienter und am Ende souveräner Erfolg war das. Dabei hatten die Gastgeber zur Pause noch zurückgelegen.

BRAMBAUER

von Von Carina Püntmann

, 06.11.2011, 19:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Den Gegner gestoppt: So wie hier im Spiel gegen TuRa Bergkamen setzten sich die in Schwarz spielenden Handballerinnen aus Brambauer auch gegen den ASV Hamm durch.

Den Gegner gestoppt: So wie hier im Spiel gegen TuRa Bergkamen setzten sich die in Schwarz spielenden Handballerinnen aus Brambauer auch gegen den ASV Hamm durch.

TEAM UND TORE
VfL: Lena Piepenkötter – Sabrina Salzmann 2, Maike Benden 4/3, Monika Rykowski, Lisa Karau 1, Angelina Pötter 8/3, Daniela Pötter 2, Katharina Hageneuer, Sanja Lashoff, Verena Leismann, Amelie Neumann 2, Svenja Kaiser – Trainer: Uli Richter

In Halbzeit zwei nahmen sich Richter und seine Mannschaft vor, noch einmal anzugreifen, die Chancen besser zu nutzen und vor allem in der Defensive wieder gut zu stehen. Dies gelang auch. Zwar machte Hamm noch kurz nach Wiederanpfiff das 12:8, doch dann ging ein Ruck durch die VfL-Sieben. Innerhalb weniger Minuten drehte das Team diesen Spielstand und setzte sich immer weiter ab, lud Hamm nicht mehr zu Torwürfen ein, kassierte innerhalb von 29 Minuten nur zwei 7-Meter-Tore (!). Torfrau Lena Piepenkötter wurde von Minute zu Minute stärker, parierte gleich vier 7-Meter.

TEAM UND TORE
VfL: Lena Piepenkötter – Sabrina Salzmann 2, Maike Benden 4/3, Monika Rykowski, Lisa Karau 1, Angelina Pötter 8/3, Daniela Pötter 2, Katharina Hageneuer, Sanja Lashoff, Verena Leismann, Amelie Neumann 2, Svenja Kaiser – Trainer: Uli Richter

Lesen Sie jetzt