3:1 - der Lüner SV feiert zwölften Sieg in Folge

Liveticker zum Nachlesen

Zum Abschluss der Hinserie der Fußball-Landesliga hat Spitzenreiter Lüner SV den zwölften Sieg in Serie eingefahren. Am Sonntag bezwang das Team den Tabellendritten Wiemelhausen verdient mit 3:1 und ist weiter auf Kurs Richtung Westfalenliga. Wie die Partie in der Kampfbahn Schwansbell verlief, können Sie hier im Liveticker nachlesen.

LÜNEN

, 06.12.2015, 16:30 Uhr / Lesedauer: 3 min
3:1 - der Lüner SV feiert zwölften Sieg in Folge

Nicht zu stoppen: Volkan Ekici schnürte beim 3:1 gegen Wiemelhausen in 45 Minuten Einsatzzeit einen Doppelpack für den Lüner SV.

Fußball-Landesliga 4, 15. Spieltag

Lüner SV – Concordia Wiemelhausen 3:1 (3:0)

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Landesliga 3: Lüner SV - Wiemelhausen 3:1 (3:0)

Durch den zwölften Sieg in Folge, 3:1 gegen Wiemelhausen, baut der Lüner SV seinen Vorsprung in der Tabelle aus. Denn: Schüren gewinnt gegen Bochum-Linden, zieht dadurch an Wiemelhausen vorbei auf Platz drei und die Lüner haben dadurch satte zwölf Punkte Vorsprung auf Bochum-Linden und eben Schüren.
06.12.2015
/
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom zwölften Lüner Sieg in Folge. 3:1 gewann der LSV gegen Concordia Wiemelhausen.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

LSV: Hollmann - Kilabaz, Drees, Breer, Milkuljanac - Ribeiro (79. Cabuk), Ziegelmeir, Rosenkranz, Ekici (45. Yagli) - Pfennigstorf (69. Yilmaz), Wagener

Conc.: Klüppel - Leone, Falatik, Freitag (67. Pesch), Kleinschwärzer, Schmidt, Kerstiens (46. Kokoschka), Winkel (46. Vogel), Drzymalla, Kaiser, Schreier

Tore: 1:0 Pfennigstorf (6.), 2:0 Ekici (12.), 3:0 Ekici (42.), 3:1 Schmidt (49.)

18.42 Uhr: Das sagt der Trainer nach dem Spiel:

Abpfiff: Herbstmeister LSV gewinnt verdient mit 3:1!

90. Minute: Die reguläre Spielzeit ist um. Es geht in die Nachspielzeit. Zwei Minuten gibt es oben drauf.

86. Minute: Mikuljanac kommt zurück, der LSV ist wieder komplett.

85. Minute: Daniel Mikuljanac liegt verletzt am Boden. Der LSV hat aber schon drei Mal gewechselt.

79. Minute: Dritter Wechsel bei den Lünern: Adem Cabuk kommt für Ricardo Ribeiro.

74. Minute: Ribeiro kommt über links, ist aber zu eigensinnig. Sein Schuss aufs kurze Eck ist harmlos.

69. Minute: Zweiter Wechsel beim LSV: Vahit Yilmaz kommt für Torschütze Pfennigstorf. Gerade mal zehn Sekunden auf dem Platz, hat Yilmaz gleich die Chance zum 4:1. Doch Klüppel pariert stark.

67. Minute: Freistoß Ribeiro, Kilabaz verpasst knapp in der Mitte.

66. Minute: Kai Vogel zieht aus 20 Metern ab, der Ball segelt knapp rechts am LSV-Tor vorbei.

60. Minute: Die Chance auf die Entscheidung. Eine Flanke von Bekir Kilabaz bekommt Wagener aber nicht mit ausreichend Druck Richtung Tor.

49. Minute: Da ist das Tor für die Gäste, 3:1 nur noch für den LSV. Matthias Drees verlängert einen Freistoß unglücklich über Hollmann Richtung Tor, Christopher Schmidt drückt den Ball über die Linie.

46. Minute: Ivo Kleinschwärzer hat das 1:3 auf dem Kopf, Hollmann pariert aber.

15.34 Uhr: Weiter geht's in Schwansbell.

Halbzeit! Der LSV führt verdient mit 3:0. Eine starke Leistung des Spitzenreiters. Aber mal sehen, wie die Mannschaft gleich ohne den überragenden Ekici zurechtkommen wird.

45. Minute: Da ist der Wechsel: Yagli kommt für Ekici.

43. Minute: Die schlechte Nachricht gibt es gleich hinterher. Ekici humpelt vom Rasen. Beim Torschuss wurde er offensichtlich am Bein getroffen. Cem Yagli steht bereit und wird für Ekici ins Spiel kommen.

42. Minute: 3:0!!! Dieser Volkan Ekici ist so gut am Ball. Auf Vorarbeit von Ribeiro lässt er im Strafraum drei Gegenspieler ins Leere rutschen und schiebt den Ball dann ins lange Eck.

41. Minute: Kurz vor der Pause hat der LSV das Geschehen im Griff. Die 2:0-Führung geht nach Wiemelhausens kurzer Drangphase in Ordnung.

36. Minute: Unfassbares Zuspiel von Volkan Ekici in den Lauf von Daniel Mikuljanac. Der scheitert frei vor Klüppel.

32. Minute: Ribeiro erkämpft den Ball, flankt weit in die Mitte. Dort kommt Alexander Wagener heran, nimmt den Ball volley - Wiemelhausens Falk Klüppel ist zur Stelle.

28. Minute: Nächste Chance für die Gäste: Drzymalla schlenzt aus 20 Metern, Hollmann fliegt und packt zu.

26. Minute: Die Partie ist etwas verflacht. Wiemelhausen bewegt sich aber auf Augenhöhe.

17. Minute: Wiemelhausen wird stärker: LSV-Keeper Andreas Hollmann pariert gleich zwei Mal stark gegen Patrick Drzymalla.

16. Minute: Erster Schuss der Gäste: Leonhard Winkel setzt den Ball am Tor vorbei.

12. Minute: 2:0 für den LSV! Was ist hier denn schon wieder los? Pfennigstorf lässt den Ball auf Ribeiro abtropfen, der spielt ihn perfekt in den Lauf von Ekici - der Spielmacher trifft ins lange Eck. Fußball kann so einfach ein.

11. Minute: Freistoß Ekici, Pfennigstorf verpasst, Ribeiro trifft aus ganz spitzem Winkel das Tor nicht.

6. Minute: 1:0 für den Lüner SV! Der erste Angriff führt gleich zum Treffer. Rückkehrer Daniel Mikuljanac spielt einen tollen Pass auf Torjäger Fabian Pfennigstorf, der verwandelt aus spitzem Winkel.

14.33 Uhr: Anstoß in Schwansbell! Volkan Ekici ist dabei, auch Ricardo Ribeiro kann spielen.

Vor der Partie: In der Schaltzentrale droht den Lünern ein bitterer Ausfall. Volkan Ekici konnte aufgrund von Wadenproblemen noch keine Trainingseinheit bestreiten. „Es sieht nicht gut aus für Sonntag“, sagte Coach Mario Plechaty im Vorfeld der Partie. Ricardo Ribeiro musste das Training aufgrund von Rückenschmerzen abbrechen. Umbauen muss der LSV-Coach sowieso schon. Kapitän Pascal Harder (Mittelfußbruch) bestreitet in diesem Jahr kein Spiel mehr. Für ihn wird Rechtsverteidiger Matthias Drees in die Innenverteidigung rücken.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt