386 Athleten am Start – Gleich 100 Sportler beim Jedermannlauf

Leichtathletik: Hanselauf

Die Leichtathleten der DJK SuS Brambauer hatten am Samstag als Veranstalter des Hanselaufs Grund zum feiern: Erstens war das Wetter wunderbar, zweitens waren rund um Freibad, Glückauf-Arena und Tockhausener Halde insgesamt 386 Läufer zu den acht Rennen angetreten – fast hundert mehr als in den Vorjahren.

BRAMBAUER

von Dirk Buschmann

, 27.09.2015, 13:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
386 Athleten am Start – Gleich 100 Sportler beim Jedermannlauf

Eindrücke vom Hanselauf 2015.

Beim Hanselauf über zehn Kilometer waren 40 Starter dabei. Bei den Frauen gelang Claudia Nachtwey (TV Werne 03) die Titelverteidigung. Sie gewann in 43:00 Minute vor Barbara Thiel (vereinslos, 46:32).

Schneller waren die Männer unterwegs. Hier lief ein Debütant nach 35:38 Minuten mit riesigem Vorsprung ein: Philipp Kaldewei vom LV Oelde. „Die Strecke war anspruchsvoll. Es gab leichte Steigungen, immer wieder mal auch Gefälle und du weißt nie, was hinter der nächsten Kurve kommt. Aber die Landschaft ist traumhaft schön“, sagte Kaldewei. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Hanselauf der DJK SuS Brambauer

Hier gibt's viele Fotos vom Hanselauf, den die Leichtathleten der DJK SuS Brambauer am Samstag rund um das Freibad, die Glückauf-Arena und die Tockhausener Halde veranstalteten.
27.09.2015
/
Philipp Kaldewei war nach 35:38 Minuten im Ziel und hat den Hanselauf über zehn Kilometer gewonnen. © Foto: Günther Goldstein
Bei den Frauen siegte Claudia Nachtwey. © Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Hanselauf 2015.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

Der Jedermann-Lauf über fünf Kilometer führte Läufer und Walker einmal um den Nordpark und die Halde Tockhausen herum. Der Walking-Pokal der Frauen ging an Manuela Arnold-Klatt vom Baukauer TC Herne. Katja Osmani und Sabine Unger holten Silber und Bronze für den SV Brambauer 50. Bei den Herren siegte Sebastian Kätzler vor Philip Wörlein (beide vereinslos).

Den Jedermann-Lauf entschied Rebecca Zimmermann (TG Witten) für sich. Nils Hoffeditz (vereinslos) gewann bei den Herren. Bei den Jedermann-Runden gingen allein fast 100 Akteure an den Start. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt