59 Jugend-Teams kämpfen um die Stadt-Titel

Fußball

LÜNEN Bei den Fußball-Hallenstadtmeisterschaften der Jugend gibt es einen leichten Rückgang. In diesem Jahr gehen nur noch 59 Mannschaften an den Start. "Wir haben in drei Altersklassen nur noch je sieben Starter", beklagt Jörg Minnerup, Fachwart Jugend-Fußball im Stadtsportverband. Die einzige Altersklasse, die stärker, als in den Vorjahren vertreten ist, ist die B-Jugend. Dort gehen wieder neun Teams an den Start.

von Von Marco Winkler

, 24.11.2009, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Setzt der Lüner SV, hier die D-Jugend, seine Dominanz von der Feld-Stadtmeisterschaft in der Halle fort?

Setzt der Lüner SV, hier die D-Jugend, seine Dominanz von der Feld-Stadtmeisterschaft in der Halle fort?

Erstmals seit langer Zeit müssen die Junioren in eine zweite Halle ausweichen. Durch Terminprobleme wird ein Spieltag in der Halle an der Dammwiese ausgetragen. "Ich bin froh, dass wir nur einmal ausweichen müssen. Für mich gehören die Stadtmeisterschaften in die Rundsporthalle", appelliert Minnerup für die größte Halle der Stadt.

Mit Spannung wird auch erwartet wie die Sportler und die Zuschauer den Spieltag am zweiten Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) annehmen. "Einige sagen, dass dieser Tag der Familie gehört, andere freuen sich, wenn sie vom Sofa runterkommen", ist auch Minnerup auf die Resonanz gespannt.Holt der Lüner SV wieder die meisen Titel?

Offen ist natürlich auch wieder das Rennen um die meisten Stadttitel. Bei der Feld-Stadtmeisterschaft schockte der Lüner SV im letzten Sommer die Konkurrenz mit sechs von sieben Titeln. "Wir haben aber eine neue Saison. Deshalb ist alles wieder völlig offen. Besonders die A- und B-Jugend des BV Brambauer ist nicht zu unterschätzen", betont Minnerup.

Lesen Sie jetzt