Alstedde mit Personalproblem – Die Vorschau

Fußball: Kreisliga

BW Alstedde hat zum Auftakt eine 0:6-Derbypleite gegen den VfB hinnehmen müssen. Jetzt wartet mit Phönix Eving erneut ein starker Gegner. Derweil will die Reserve des Lüner SV den verpatzten Auftakt wieder wettmachen und zu Hause gegen Viktoria Dortmund einen Sieg einfahren. Alle Partien der Lüner Teams finden Sie hier.

LÜNEN

, 18.08.2017, 13:21 Uhr / Lesedauer: 3 min
Alstedde mit Personalproblem – Die Vorschau

BW-Alstedde-Trainer Andreas Hermes muss personell umstellen.

Fußball, Kreisliga A2 Dortmund FC Brünninghausen II - SV Preußen Sonntag, 15 Uhr, Am Hombruchsfeld 71, Dortmund

Die Preußen sind mit einem 1:3 gegen Scharnhorst in die Saison gestartet. „Das Spiel haben wir unverdient verloren“, sagte Trainer Oliver Harder. Brünninghausens Reserve könne Harder „gar nicht einschätzen“. Am ersten Spieltag gewann der FCB II kampflos – NK Zagreb war nicht angetreten. Harder: „Wir müssen uns überraschen lassen, ob der Gegner Oberliga-Verstärkung dabei hat.“ Beim Test in Selm hatte der SVP kaum Alternativen. „Am Sonntag sieht es besser aus“, so Harder.

Lüner SV II - ÖSG Viktoria Dortmund Sonntag, 13 Uhr, Schwansbeller Weg 7a, Lünen

„Wir haben den Auftakt vergeigt und wollen alles daran setzen, es jetzt besser zu machen“, sagt Trainer Kadir Kaya. Sein Team möchte nach dem 2:4 gegen Brackel in die Saison finden. „Wir sind gut gerüstet“, so Kaya. Im ersten Heimspiel empfängt der LSV II die ÖSG Viktoria, die einen 11:2-Kantersieg zum Auftakt gegen Brambauers U23 hingelegt hat. Personell sieht es wesentlich besser aus. Einige Spieler kehren zurück. Zudem wird Kaya voraussichtlich Unterstützung aus der Westfalenliga-Ersten erhalten.

BV Brambauer U23 - SC Husen-Kurl Sonntag, 13 Uhr, Am Freibad, Lünen

Die deutliche 2:11-Niederlage gegen ÖSG Viktoria war noch unter der Woche in den Köpfen der Spieler. „Wir werden sehen, wie die Jungs diese Niederlage verdaut haben“, sagt Trainer Lukas Fluder. Die Aufgabe wird jetzt nicht leichter. Husen ist Absteiger aus der Bezirksliga. Für Fluder ist dieses Team Mitfavorit auf den Titel. Fluder hat gerade einmal sieben eigene Spieler und benötigt dringend Verstärkung.

SG Phönix Eving - BW Alstedde Sonntag, 15 Uhr, Grävingholzstraße 75a, Dortmund

„Wir bewerten die letzte Niederlage nicht über. Wegen einer Pleite ist nicht alles direkt schlecht, was vorher gut war“, sagt Trainer Andreas Hermes. Unter der Woche verlief das Training gut. Alle Beteiligten wissen aber, dass die Aufgabe in Eving schwierig wird. „Wir haben große Personalsorgen und treffen auswärts auf Eving. Da ist es schwer zu spielen“, sagt Hermes. Der Gastgeber ist im letzten Jahr Vizemeister geworden und hat den Aufstieg in die Bezirksliga nur knapp in der Relegation verpasst. Das Team hat sich allerdings im Sommer verändert.

Personell sieht es bei BWA nicht gut aus. Benedikt Kuhne (Innenbandriss), Mehdi Ayoub (Kreuzbandriss) und Jannik Audehm (Achillessehne) werden fehlen. Angeschlagen ist noch Patrick Fischer. Hinzu kommen Urlauber. „Wir werden aber das Beste raus machen“, sagt Hermes.

VfB Lünen - SF Brackel 61 Sonntag, 15 Uhr, Karl-Kiehm-Weg, Lünen

Die Stimmung ist nach dem 6:0-Derbysieg gegen Alstedde hervorragend. „Wir sind euphorisch und wollen auch jetzt unser erstes Heimspiel gewinnen“, sagt Daniel Skubich, der Coach Mark Bördeling (Urlaub) weiter vertritt. Der VfB Lünen trifft auf einen Aufsteiger, der von seinem Teamgeist lebt. „Wir haben den nötigen Respekt“, sagt Skubich. Andre Richter und Justin Schulze Weiling sind im Urlaub. Christian Voßschmidt laboriert an einer Muskelverletzung. Dafür ist Michael Steinhofer wieder dabei.

Kreisliga A2 Unna/Hamm PSV Bork - TuS Niederaden Sonntag, 15 Uhr, Waltroper Straße 23, Selm

Nach dem 2:0-Sieg zum Saisonstart gegen Mühlhausen will der TuS Niederaden jetzt auch im ersten Auswärtsspiel nachlegen. „Ich bin guter Dinge. Wir haben gut trainiert und wollen die nächsten drei Punkte einfahren“, sagt Trainer Stefan Urban. Der Gastgeber beendete die vergangene Saison als souveräner Meister, hatte aber viele Abgänge zu verkraften. „Man kann Bork noch nicht so einordnen“, so Urban. Fabian Kowalski ist aus dem Urlaub zurück, Noel Witt weiter krank und Maurice Althoff noch verletzt.

SG Massen - Westfalia Wethmar U23 Sonntag, 15 Uhr, Karlstraße 15a, Unna

Wethmars U23 hat zum Saisonstart mit Personalproblemen zu kämpfen. „Im Moment ist das alles eher schwierig“, weiß auch Coach Benjamin Fasse. Auch das eigentlich angedachte Testspiel beim Bezirksligisten Overberge musste am Donnerstagabend wegen Personalsorgen kurzfristig abgesagt werden. Die SG Massen ist einer der Aufstiegsfavoriten und legte mit einem 5:0-Sieg zum Auftakt gegen Billmerich gut vor. Das Selbstbewusstsein ist groß. Derzeit befinden sich fünf Spieler im Urlaub.

GS Cappenberg - RW Unna II Sonntag, 15 Uhr, Am Kohuesholz, Selm

Die 1:4-Pleite zum Auftakt gegen Langschede will GSC-Coach Patrick Osmolski nicht überbewerten: „Wir machen jetzt weiter.“ Aus Unna I wurde Unna II, da die ursprünglich zweite Mannschaft den Bezirksliga-Aufstieg gepackt hat. „Wir werden sehen, was uns erwartet. Wir sind aber in der Pflicht. Das weiß die Mannschaft“, so Osmolski. André Heisler, Maximilian Stasch und Max Zocher (alle Urlaub), Tom Zentgraf, Tobias Schwartz und Fabian Wißmann (alle verletzt) fehlen.

 

Lesen Sie jetzt