Auch die Dortmunder Staffel vermeidet den 1. Mai

Fußball: Kreisliga A

Lünens Kreisliga-Teams in der zweiten Dortmunder A-Liga-Staffel ziehen ihre Spiele vor, um am 1. Mai nicht auflaufen zu müssen. Alle Lüner Vertreter laufen bereits am Samstagabend auf. Die Spiele des BV Brambauer U23, von BW Alstedde, dem BV Lünen und den Preußen gibt es hier in der Vorschau.

LÜNEN

, 29.04.2016, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch die Dortmunder Staffel vermeidet den 1. Mai

BW Alstedde (l.), hier in der Partie gegen VfR Sölde, tritt am Sonntag bei der U23 des BV Brambauer-Lünen an.

Kreisliga A, Dortmund, Staffel 2

TuS Eving - BV Brambauer U23 Samstag, 17 Uhr, Probstheidastraße 13, Dortmund 

Brambauers U23 kann frei aufspielen und machte das zuletzt beim 3:1 gegen Alstedde sehr ordentlich. „Erreichen wir am Saisonende einen einstelligen Tabellenplatz, wäre das schön“, sagt Trainer Thorsten Nitsche. Sein Team ist Neunter. Kellerkind TuS Eving gewann zuletzt zwei Spiele in Serie und hat wieder leichte Hoffnung auf den Klassenerhalt. Dennis Sturmat und Nitsche selbst fehlen aus privaten Gründen. Rainer Schwarz steht an der Linie.

BW Alstedde - DJK TuS Körne Samstag, 15 Uhr, Am Heikenberg, Lünen

In Brambauer (1:3) enttäuschte Alstedde zuletzt. „Jetzt werden wir anders auftreten“, sagt Trainer Kadir Kaya. Der Spaß solle beim Tabellenzwölften zwar im Vordergrund stehen. „Wir wollen aber auch zeigen, dass wir gegen Top-Teams mithalten können“, so Kaya. Körne ist Fünfter und will diesen Rang verteidigen. Das Hinspiel ging mit 6:0 klar an die Dortmunder. Marwin Turan ist der einzige BWA-Ausfall.

Phönix Eving - BV Lünen Samstag, 18.30 Uhr, Grävingholzstraße 75a, Dortmund

Rechnerisch kann der BV 05 die Klasse noch halten. Der Trend spricht aber klar gegen das Schlusslicht. „Die Stimmung ist trotzdem gut, auch die Trainingsbeteiligung passt“, sagt Trainer Thorsten Nitsch. Phönix ist Tabellenzweiter und zum Siegen verdammt, um den Relegationsplatz zu halten. „Es wird darum gehen, das Ergebnis in Grenzen zu halten“, sagt Nitsch. Die Geister haben bis zu zehn Ausfälle. Unterstützung kommt erneut aus dem Altherren-Team.

SV Preußen 07 - SC Osmanlispor Samstag, 18 Uhr, Alter Postweg, Lünen

Das 1:1 gegen Körne hat den Preußen die Chance auf Rang fünf aufrecht erhalten. Die Partie gegen Osmanlispor sollte eigentlich nicht verlegt werden. Jetzt findet sie heute statt, zudem wurde das Heimrecht getauscht. „Das haben wir gerne angenommen“, so SVP-Trainer Klaus Ruhoff. Der Tabellenzehnte sei laut Preußen-Coach Ruhoff „eine Wundertüte“. Kai Püntmann, Tom Meier und Maik Frenzel fallen aus. Marc Juwig verstärkt die Preußen-Elf. 

Lesen Sie jetzt