Auf Eigeninitiative in die Westfalenliga: Lüner SV verpflichtet junges Talent

rnFußball

Ein weiteres junges Talent ergänzt den Kader des Lüner SV für die kommende Saison. In nur zwei Trainingseinheiten überzeugte es Trainer Christian Hampel von seinen Fähigkeiten.

von Carl Brose

Lünen

, 25.06.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Lüner SV geht seinen Weg weiter und investiert in die Zukunft seiner Westfalenliga-Mannschaft. Nun hat der Verein für die kommende Saison die Verpflichtung eines weiteren jungen Talents bekannt gegeben. In der vergangenen Spielzeit hätte dieses noch in der A-Jugend spielen können, sammelte aber stattdessen schon erste Senioren-Erfahrungen bei der TSG Sprockhövel.

Jetzt wird Can Demircan sein erstes reguläres Herren-Jahr mit dem Lüner SV antreten. Bis zu Demircans erster Trainingseinheit wusste LSV-Trainer Christian Hampel dabei noch nichts von seinem Glück. „Er hat sich auf Eigeninitiative bei mir gemeldet und wollte sich gerne mal bei uns vorstellen. Ich habe ihn dann zum Training eingeladen und er hat mich direkt vollkommen überzeugt“, so Hampel.

Jetzt lesen

Der Nachwuchsspieler wohnt in Bergkamen, daher bot sich ein Wechsel zu den Lünern für ihn an. Zwei Trainingseinheiten reichten für ihn aus, um Trainer Christian Hampel letztlich zu überzeugen und so wird Demircan in der kommenden Saison Teil des Westfalenliga-Aufgebots sein. „Er ist ein unheimlich spielstarker Spielertyp mit sehr guten Bewegungen. Er ist ein guter und talentierter Junge, mit dem wir unseren eingeschlagenen Weg weitergehen“, beschreibt Hampel seinen Neuzugang.

Er plane mit Demircan im offensiven Mittelfeld als Zehner oder Achter. Welche Rolle der 18-Jährige in der kommenden Saison schon spielen kann, bleibt für Hampel aber noch abzuwarten: „Es ist schwer zu sagen, ob er uns schon direkt weiterhelfen kann. Er ist ja noch ein sehr junger Spieler, den wir definitiv auch mit Perspektive geholt haben. Allerdings kann es immer Überraschungen geben, deswegen will ich noch nichts ausschließen.“

Jetzt lesen

In seiner Jugend spielte Demircan zuletzt für die B- und A-Junioren der Hammer Spielvereinigung. Zuvor war er schon zwei Jahre in der Nachwuchsabteilung von Preußen Münster aktiv. Sein Heimatverein ist der VfL Kamen, den er allerdings schon früh in seiner Laufbahn verließ.

Lesen Sie jetzt