Baut der LSV seine Siegesserie aus?

Handball-Landesliga

LÜNEN Die Landesliga-Handballer des Lüner SV wollen nach dem souveränen Erfolg über TuS Jahn Dellwig im Auswärtsspiel gegen Westfalia Herne II den sechsten Saisonsieg in Serie einfahren. Laut Papier sind die Rot-Weißen in Herne der absolute Favorit.

von Von Carina Püntmann

, 13.11.2009, 18:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trainiert die Landesliga-Handballer des Lüner SV: Ralf Lange.

Trainiert die Landesliga-Handballer des Lüner SV: Ralf Lange.

Seine Mannen müssen dabei vor allem ab der ersten Minute Vollgas geben. Sowohl die Deckung, als auch der Angriff müssen gut in Zusammenarbeit mit starken Torwartleistungen harmonieren. Aber auch das Tempospiel soll nicht zu kurz kommen. Wenn diese Kriterien übereinstimmen, dürften zwei weitere Punkte das LSV-Konto auffüllen. Personell sieht es gut aus. Keeper Sebastian Krause wird trotz seiner Arbeit pünktlich zum Anpfiff zwischen den Pfosten stehen. Doch dafür muss Rückraum-Spieler Christian Melchers passen (privat). Linkshänder und Torjäger Matthias Schmidt geht angeschlagen in die Partie (Achillessehne). "Wir müssen dem Spiel unseren Stempel aufdrücken", fordert Lange im Hinblick auf die erfahrene Westfalia, die mit lediglich vier jungen Spielern gespickt ist.

Lesen Sie jetzt