Bilanz der Junioren-Stadtmeisterschaften - Dreimal LSV, dreimal BVB

LÜNEN Die Fußballer des Lüner SV und des BV Brambauer haben sich bei der Hallen-Stadtmeisterschaft der Junioren die meisten Titel gesichert. Die beiden großen Klubs der Stadt holten jeweils drei Titel. Der LSV steht somit zum zweiten Mal in Folge vorne. Im letzten Jahr mussten sich die Rot-Weißen die meisten Titel mit Überraschungs-Klub TuS Niederaden teilen.

von Ruhr Nachrichten

, 04.01.2009, 19:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stadtmeister bei den Minis: der Lüner SV.

Stadtmeister bei den Minis: der Lüner SV.

Im Jahr 2009 war der Verein aus der Kampfbahn Schwansbell bei den Minikickern, der E- und der A-Jugend erfolgreich. Der BVB sicherte sich die Titel bei den F-, D- und C-Junioren. Für die Schwarz-Weiß-Roten war ein vierter Titel zum Greifen nah, doch im Neunmeterschießen der B-Junioren versagten den Jungs aus der Glückauf-Arena die Nerven. Die drei Titel sind in jedem Fall ein verdienter Lohn für die gute Ausrichtung des BVB in diesem Jahr.

Das Turnier leiteten am Finaltag Jörg Minnerup, Fachwart Jugend-Fußball im Stadtsportverband und Karl-Josef Hesener sowie Klaus Prediger vom Ausrichter BV Brambauer 13/45. Für eine gute Atmosphäre in der Halle sorgte Werner Krause, zweiter Jugend-Vorsitzender des FC Lünen 74, als Hallensprecher.

Minnerup zog nach den Partien ein zufriedenes Fazit. Erstmals hatte der SSV mit einem Einspruch zu kämpfen. "Doch als wir ein Urteil gesprochen haben, war Ruhe", so Minnerup. Erstaunlich war jedenfalls die Fairness. "Wir hatten sehr wenige Zeitstrafen, das Niveau war sehr gut", freute sich Minnerup. Einzig die Minikicker passten dabei nicht ganz ins Bild. "Es hat mich überrascht, wie viele von denen bereits am Trikot zupfen", sieht der Funktionär auch schwache Vorbilder bei den Profis.

Wieder rund 2000 Zuschauer Im Rahmen bewegte sich die Zuschauerzahl. "Wir kommen wieder auf rund 2000", erklärte Minnerup. In der Vorrunde strömten 1400 Anhänger in die Halle, am Finaltag waren es 600.

Der SSV blickt nun bereits zur nächsten Stadtmeisterschaft. "Da haben wir ganz große Termin-Probleme, weil die Ferien unglücklich fallen", sorgt sich Minnerup. Kurzberichte zu den Spielen in den einzelnen Klassen und alle Ergebnisse im Überblick finden Sie in der Montagsausgabe (5. Januar) der Lüner Ruhr Nachrichten.Von den Stadtmeisterschaften berichten Bernd Janning, Marco Winkler, Isabelle Kopineck und Carina Püntmann.

Lesen Sie jetzt