Bönen spielt sich vor 1000 Fans in die Bezirksliga

Zuschauerandrang in Oberaden

Die SpVgg Bönen schafft den Aufstieg zur Bezirksliga. Vor über 1000 Zuschauern im Römerberg-Stadion in Oberaden gewann sie am Mittwoch das Endspiel der Meister des Kreises Unna/Hamm mit 4:2 gegen die SG Massen. Für Massen ist der Traum von der Bezirksliga aber noch nicht ausgeträumt

OBERADEN/DORTMUND

, 12.06.2014, 17:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bönen spielt sich vor 1000 Fans in die Bezirksliga

Vor allem auf Seiten der SG Massen waren zahlreiche Fans mit nach Oberaden gereist.

Der Primus der Hammer Gruppe wurde zu Spielbeginn geradezu überrumpelt, als Lars Dunker in der zweiten Minute einen Steilpass zum 1:0 für Massen verwertete. Mit der Zeit bekam Bönen das Spiel besser in den Griff und glich nach 18 Minuten aus, als Hakan Elik einen Freistoß in den Winkel schlenzte.Renks Stunde schlägt Nach der Pause schlug die Stunde von Torsten Renk. Direkt nach Wiederanpfiff drehte er das Spiel auf 2:1. In der Folge versuchte die SGM ihr schnelles Steilpass-Spiel aufzuziehen, lief sich aber immer wieder am Strafraum fest. Bönen konterte in der 75. und 80. Minute eiskalt, beide Male wurde erneut Renk freigespielt und vollendete seinen Hattrick. Lars Dunkers zweites Tor zum 2:4-Endstand (89.) war nur noch für die Statistik interessant. Damit gelingt dem langjährigen Landesligisten (1997-2007) nach vier Jahren die Rückkehr in die Bezirksliga.

Die SG Massen trifft nun auf den VfL Kemminghausen. Der gewann am Mittwoch das Spiel der Vizemeister des Kreises Dortmund gegen den FC Roj vor 700 Zuschauern in Brünninghausen mit 5:3 (1:1, 0:0) nach Elfmeterschießen. 

Lesen Sie jetzt