Brambauers Damen brauchen einen Sieg - LSV-Damen in Kamen

Handball

LÜNEN Zuletzt zwei Unentschieden - die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer müssen unbedingt wieder gewinnen. Sonst wird der Rückstand auf Tabellenführer HSE Hamm zu groß. Allerdings muss die Mannschaft zu einem spielstarken Gegner. Die LSV-Damen indes feilen noch an der Einstellung.

von Von Carina Püntmann

, 29.01.2010, 14:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach der deutlichen 20:29-Pleite im Hinspiel hat der LSV noch einiges wieder gut zu machen. „Wir müssen eine bessere Einstellung am Tag legen“, weiß Trainer Günter Wolf. Er muss allerdings auf Anika Wöstmann, Birgit Krys und Jana Kampmann (alle privat verhindert) verzichten. Dafür helfen Claudia Schmidt, Tanja Mols und Mandy Schwinger aus.

Lesen Sie jetzt