BV Brambauer führt den VfB Lünen vor Spielabbruch aufs Glatteis

Fußball-Testspiele

45 Minuten lang hatte der BV Brambauer den VfB Lünen im Griff. Im zweiten Durchgang war davon allerdings nichts mehr zu sehen - denn das Spiel wurde abgebrochen.

Lünen-Süd

, 20.01.2019, 22:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brambauers Trainer Jascha Keller konnte nur eine Halbzeit lang Erkenntnisse sammeln.

Brambauers Trainer Jascha Keller konnte nur eine Halbzeit lang Erkenntnisse sammeln. © Reith

Nur eine Halbzeit lang standen sich am Sonntag die Fußballer des VfB Lünen und des BV Brambauer gegenüber. Bezirksligist Brambauer führte den Großteil des ersten und letztlich einzigen Durchganges, ehe das A-Liga-Topteam ausglich. Dem Gang in die Kabine folgte allerdings kein Comeback mehr auf dem Rasen.

Testspiel

VfB Lünen – BV Brambauer Abbruch (1:1)

Der BVB war den Gastgebern deutlich überlegen, spielte sich zahlreiche gute Chancen heraus, von denen Matthias Klemt eine zur Führung nutzte (11.). Die Dominanz der Brambaueraner war allerdings auch den Platzverhältnissen geschuldet, da die VfB-Defensive in der rutschigeren der beiden Spielhälften verteidigen musste. „Die Spieler sind schon zahlreich ausgerutscht“, schilderte BVB-Trainer Jascha Keller, dessen Elf kurz vor der Pause das 1:1 hinnehmen musste. Dennis Wagner traf per Elfmeter.

Dann folgte der einvernehmliche Abbruch der Partie. Grund waren die bereits erwähnten Witterungsverhältnisse, die sich schon vor Spielbeginn bemerkbar machten. Probieren wollten es beide Teams trotzdem. „Wir wollten kein Risiko mehr eingehen“, sagte Mark Bördeling, Trainer des VfB Lünen. Sein Team habe sich für die Platzverhältnisse aber in Ordnung geschlagen, so der Trainer der Schwarz-Weißen.

Sein Trainerkollege wählte ähnliche Worte. „Der Platz war schon vor Beginn an der Grenze der Machbarkeit“, so Keller. Der Abbruch war also auch in seinem Interesse.

„Bis dahin bin ich sehr zufrieden. Wir haben das Spiel schon beherrscht, damit bin ich absolut einverstanden“, sagt Keller. Seine Elf soll planmäßig nun am Mittwoch das erste Testspiel über 90 Minuten bestreiten, wenn der BVB beim A-Ligisten GS Cappenberg gastiert.

VfB Lünen: Kröger – Hans, Heinrich, Bartsch, Riepert, Küchler, Scheuren, Kuch, Schulze Weiling, Kowalski, Wagner

BV Brambauer: Lemke – Köse, Daunhauer, Wantoch von Rekowski, Stolzenhoff, Bieber, Diekmann, Rimkus, Klemt, Voll, Razanica

Tore: 0:1 Klemt (11.), 1:1 Wagner (45./Elfmeter)

Lesen Sie jetzt