BV Brambauer hofft in Wattenscheid auf Befreiungsschlag

Fußball-Westfalenliga 2

Zweimal lag der BV Brambauer gegen Aplerbeck in Führung. Unterm Strich stand ein 2:2, der erste Zähler in der Westfalenliga war perfekt. Am Sonntag soll beim SW Wattenscheid der erste Sieg im sechsten Versuch folgen.

BRAMBAUER

von Von Benedikt Ophaus

, 20.09.2013, 14:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
BV Brambauer hofft in Wattenscheid auf Befreiungsschlag

Doch er weiß auch: „Mithalten können wir immer.“ Das haben die bisherigen Auftritte in der Westfalenliga tatsächlich unter Beweis gestellt. „Wir waren nie unterlegen, hatten immer unsere Möglichkeiten“, so Reis. Gegen Aplerbeck habe seine Elf den nächsten Schritt gemacht, das Punktekonto ist immerhin nicht mehr völlig verweist. Jetzt aber will der BVB noch einen Schritt machen, hin zum ersten Sieg in der neuen Spielklasse. An den personellen Voraussetzungen sollte es nicht scheitern. Reis ist erneut in der Lage, die A-Liga-Reserve zu verstärken. Wen es treffen wird? „Das teile ich zunächst den Spielern selbst mit“, sagt der Trainer. Raif Kalan, der vergangene Woche 45 Minuten beim BVB II auflief, wird es nicht sein. Er brach sich in Horstmar die Speiche, wurde bereits operiert und fällt bis zu acht Wochen aus. Auch Dino Suljakovic steht wohl noch nicht wieder zur Verfügung. Erst am Sonntag kehrt der Offensivmann aus dem Urlaub zurück. Zu spät, um noch in den Kader zu gelangen, so Reis. 

Lesen Sie jetzt