BV Brambauer-Lünen trifft auf A-Ligist TuS Holzen

Fußball: Kreispokal

Bezirksligist BV Brambauer-Lünen und A-Ligist TuS Holzen-Sommerberg spielen am Dienstagabend in der Glückauf-Arena um den Einzug ins Achtelfinale des Dortmunder Fußball-Kreispokals. Die Vorfreude der Trainer hält sich allerdings in Grenzen.

BRAMBAUER

, 23.11.2015, 15:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
BV Brambauer-Lünen trifft auf A-Ligist TuS Holzen

Dennis Köse (Mitte) ist im Urlaub und fehlt dem BVB im Pokalspiel gegen den TuS Holzen-Sommerberg.

Fußball, Kreispokal, 4. Runde BV Brambauer - TuS Holzen 24. November, 19.15 Uhr, Am Freibad, Lünen

„Man muss den Pokal ja spielen“, sagt BVB-Coach Dirk Bördeling. Nur zwei Worte gibt Ingo Meyer, Trainer des TuS Holzen-Sommerberg, als Antwort auf die Frage, welchen Stellenwert das heutige Spiel habe: „Gar keinen.“

Immerhin, Bördeling sagt auch: „Klar, wir wollen weiterkommen.“ Das Spiel sei auch wichtig, um nach dem spielfreien Wochenende und vor der Partie beim Tabellenletzten Bergkamen am Sonntag im Rhythmus zu bleiben. Allerdings werde Brambauers Coach Spielern Einsatzzeit gönnen, die zuletzt weniger zum Zug kamen.

Jetzt lesen

Zumal der BVB auf einige Stammkräfte verzichten muss. Dennis Köse ist im Urlaub, Marcel Bieber beruflich verhindert. Die Einsätze von Emmanuel Peterson und Osman Kumac sind fraglich. Das Duo ist weiterhin angeschlagen. Das gilt auch für Kapitän Dennis Stolzenhoff, der wohl nicht auflaufen wird.

Bördelings Gegenüber Meyer betrachtet die Viertrundenpartie gegen den klassenhöheren Gegner als eine zusätzliche Trainingseinheit. Der TuS-Trainer weiter: „Ein paar wichtige Spieler werden fehlen. Aber wir werden nach Brambauer fahren und eine Mannschaft stellen. Ich bin nur froh, wenn sich keiner verletzt.“

Lesen Sie jetzt