BV Brambauer verliert auch beim Letzten Hohenlimburg

Live-Ticker

Der BV Brambauer-Lünen hat nach dem Trainerwechsel nun beim Tabellen-Schlusslicht SV Hohenlimburg verloren. Mit 0:3 geriet der BVB ins Hintertreffen und übernimmt nun selbst die rote Laterne. Wie es trotz guter BVB-Chancen zu der Niederlage kam, lesen Sie hier im ausführlichen Live-Ticker.

BRAMBAUER

von Von Steven Roch

, 17.11.2013, 15:30 Uhr / Lesedauer: 3 min
BV Brambauer verliert auch beim Letzten Hohenlimburg

Fabian

Leppert - Timo Kollakowski (73. Kalan), Markus Poczkaj, Dennis Hübner (35. Fatih Kekec), Dennis Stolzenhoff, Thorsten Nitsche, Philipp Hanke, Marcel Bieber, Fikret Akbulut, Lucas Ziegelmeir

 Cetin Sevinc (Fußballkreis Herne)

1:0 Ünal (19.), 2:0 Demirel (29.), 3:0  Güzelcümbüs (61.)  

Das Spiel ist vorbei, Brambauer verliert auch beim Schlusslicht Hohenlimburg und übernimmt damit die rote Laterne in der Westfalenliga. 0:8, 0:4, 0:3 - Brambauer ist in den letzten drei Spielen zur Schießbude der Liga mutiert. Das Abwehrverhalten ist nicht westfalenligareif.

Das Spiel neigt sich dem Ende entgegen. Brambauer ist zwar überlegen, aknn sich jedoch keine klaren Torchancen mehr herausspielen.

Die zweite Hälfte scheint die exakte Kopie der ersten zu sein. Brambauer vergibt gute Chancen und Hohenlimburg kommt zu einfach zu Treffern.

Ein weiter Ball aus der SVH-Hälfte liefert ein Laufduell zwischen  Güzelcümbüs und Brambauers Kekec. Letzterer verliert das Laufduell und Güzelcümbüs versenkt freistehend zum 3:0.

Hohemlimburg führt und zieht sich weit in die eigene Hälfte zurück. Brambauer ist das bessere Team, rennt aber dem Rückstand hinterher.

Chance dur Stolzenhoff! Der Ball wurde auf der Linie geklärt.

Brambauer beginnt, wie schon in Hälfte eins, gut. Ein Schuss von marcel Bieber konnte geklärt werden.

Die Partie läuft wieder.

Wer vorne die Tore nicht macht, darf sich nicht beschweren, zurückzuliegen. Das bekam auch der BVB zu spüren. Vier sehr gute Chancen wurden zu Beginn vergeben. Der Gastgeber und Tabellenschlusslicht Hohenlimburg nutzte seine Möglichkeiten konsequenter, auch weil die BVB-Abwehr bei den Gegentoren fleißig mithalf.

Chance zum Anschlusstreffer für Brambauer! Philipp Hanke hat sich über rechts durchgesetzt. In der Mitte trifft der gut positionierte Stolzenhoff jedoch den Ball nicht.

Neu-Trainer Dirk Bördeling reagiert. Er Nimmt Dennis Hübner vom Platz. Für ihn kommt Fatih Kekec. Zudem setzt er wieder auf einen Libero, um Stabilität in die Abwehr zu bekommen. Nitsche rückt nun auf diese Libero-Position. 

Einen krassen Stellungsfehler von Dennis Hübner nutzt Serdar Demirel - 2:0 für den SVH! Jetzt sieht es ganz schlecht aus für Brambauer.

Das hätte das 2:0 sein müssen. Nach einem Fehler von Kollakowski muss Brambauer Keeper Leppert vor Hohenlimburgs Demirel retten. 20.: Wieder Hohenlimburg. Nik Kunkel schoss nun nur knapp über das Tor.

Ramazan Ünal macht es. Der Schuss wurde von Markus Poczkaj abgefälscht, aber schon zuvor sah die BVB-Abwehr alles andere als gut aus.

Dicke Möglichkeit für den SVH! Yasin Güzelcümbüs trifft nach einem Steilpass nur den Außenpfosten.

Erstmals Hohenlimburg vor dem Brambauer Gehäuse. Ein Schuss bleibt jedoch ungefährlich.

Weiter der BVB! Nun wurde ein Schuss von Nitsche vom Keeper Andre Lindenblatt abgewehrt. Rächt es sich, dass der BV Brambauer diese Chancen nicht nutzt?

Wieder der Gast aus Lünen-Brambauer. Stolzenhoff setzt sich auf der rechten Seite gut durch, passt scharf in die Mitte. Dort klärt ein Hohenlimburger Innenverteidiger an den eigenen Innenpfosten.

Nächste hundertprozentige Chance für Brambauer! Marcel Bieber geht alleine aufs Tor zu und schießt nur den Torwart an.

Riesenchance für den BVB! Stolzenhoff setzt sich über rechts gut durch. Nitsche verzieht anschließend freistehend vor dem Tor.

Endlich kann es losgehen mit 22 Minuten Verspätung.

Der Spielbericht ist weiter noch nicht da. Ohne diesen kann Schiedsrichter Cetin Sevinc nicht anpfeiffen. BVB-Stadionsprecher Leo Knipping hat uns die Startaufstellung beider Teams schon besorgt.

Die Computer in Hohenlimburg sind wohl abgestürzt. Nun wird der Spielbericht handschriftlich gemacht. Die Aufstellungen liefern wir Ihnen nach.

Es wird wohl noch einige Minuten dauern, bis wir Ihnen die Aufstellungen liefern können.

Vorletzter und die Nichtabstiegsplätze nur noch mit dem Teleskop zu erkennen. Das ist die Situation des BVB. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Es gibt ein Team, das noch schlechter ist. Und zwar der kommende Gegner. Da sollte doch mal ein Dreier drin sein.

Lesen Sie jetzt