BVB kann gegen Overberge Rang zwei erobern

Fußball: Bezirksliga

Zumindest bis Sonntag kann Fußball-Bezirksligist BV Brambauer-Lünen Platz zwei erobern. Dafür benötigt der Tabellenfünfte (acht Punkte) am Freitagabend einen Sieg über den aktuellen Zweiten FC Overberge (zehn Punkte). "Wir wollen vorbeiziehen", sagt BVB-Trainer Dirk Bördeling.

BRAMBAUER

, 17.09.2015, 15:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
BVB kann gegen Overberge Rang zwei erobern

Fathallah Boufeljat (l.), hier bei der 0:1-Niederlage gegen Ascheberg, ist nach seinem Urlaub zurück im Kader des BV Brambauer-Lünen.

Fußball, Bezirksliga 8 BV Brambauer-Lünen - FC Overberge Freitag, 18. September, 19.30 Uhr, Am Freibad, Lünen

Dirk Bördelings Kader ist nahezu unverändert zur Woche, als Brambauer beim 1:1 in Kaiserau eine durchwachsene Leistung zeigte. Fathallah Boufeljat ist aus dem Urlaub zurück und könnte auch gleich eine Option für die Startelf sein. Denn seine Offensivkollegen Marcel Bieber und Dennis Stolzenhoff sind angeschlagen und noch fraglich für die Partie am Freitagabend.

„Es ist nach wie vor ein Auf und Ab“, sagt Bördeling. Dem starken Auftritt beim 1:0 im Derby gegen Wethmar folgte der magere Auftritt in Kaiserau. „Die Konstanz bekommen wir nur über die Spiele“, so der Brambauer Coach.

Jetzt lesen

Überraschend konstant zeigt sich bereits der letztjährige Tabellensiebte Overberge. Das Team hat erst vier Spiele bestritten, liegt dennoch nur drei Punkte hinter Spitzenreiter Senden. Lediglich das Spitzenduo ist in dieser Saison noch ungeschlagen.

„Wir haben letzte Saison keinen guten Fußball gezeigt. Die Jungs sind deshalb geil auf die neue Spielzeit, das spürt man“, sagt Overberges Sportlicher Leiter Daniel Frieg. Ein wesentlicher Faktor sei auch der neue Trainer Marc Woller. Er war zuletzt Co-Trainer beim Oberligisten Westfalia Rhynern und zuvor auch in dieser Position unter Ingo Peter beim Westfalenligisten SV Holzwickede tätig. „Seine Handschrift ist zu erkennen“, sagt Frieg.

 

Verstärkt wurde der FCO vor der Saison unter anderem mit dem Ex-Bergkamener Engin Duman und Sebastian Placzek aus Weddinghofen (schon drei Tore). Zuletzt bezwang Overberge den Vorjahresvierten Hannibal mit 5:0. „Das Ergebnis ist aber zu hoch ausgefallen“, sagt Frieg. Respekt hat BVB-Trainer Bördeling trotzdem vor dem Gast: „Wir wissen, dass sie eine gut besetzte Truppe haben.“

Lesen Sie jetzt