BVB wieder in Endrunde – Backszat und Coers verletzt

Hallenfußball

BRAMBAUER Fußball-Westfalenligist BV Brambauer hat am Montagabend auch beim Hallen-Turnier des Bezirksligisten VfB Waltrop die Endrunde erreicht. Die Schwarz-Weiß-Roten mussten das Weiterkommen jedoch teuer bezahlen - Felix Backszat und Joachim Coers schieden verletzt aus.

von Von Bernd Janning

, 29.12.2009, 09:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Brambauers Marvin Boakye (r.) hinterließ beim Teutonen-Turnier einen guten Eindruck.

Brambauers Marvin Boakye (r.) hinterließ beim Teutonen-Turnier einen guten Eindruck.

Trotzdem wurde das letzten Vorrundenspiel gegen den Bezirksligisten FC Brünninghausen mit 4:0 (Kumac, Häming, Szewczyk, Eigentor) gemeistert. Damit waren das Halbfinale und mindestens Platz vier sicher.

Am Montag startete der Westfalenligist dann auch mit Elan und einem 5:0 (Häming, Scheuren, Backszat 2, Boakye) über den Gastgeber VfB Waltrop in das nächste Hallenturnier. Doch schon im zweiten Spiel gegen den Landesligisten Mengede kam mit einem 1:3 (Boakye) die Ernüchterung. Diese verflog im dritten Spiel mit dem 3:2 (Kumac, Scheuren, Backszat) gegen Teutonia Waltrop. Doch der Sieg wurde teuer bezahlt. Backszat wurde gefoult, brach zusammen, konnte nur noch gebückt laufen und wurde mit dem Krankenwagen abtransportiert. Dann musste auch Coers verletzt aufgeben. Für ihn sprang Köse ein, der eigentlich geschont werden sollte, aber zur Sicherheit seine Tasche mitgebracht hatte.

Trotzdem wurde das letzten Vorrundenspiel gegen den Bezirksligisten FC Brünninghausen mit 4:0 (Kumac, Häming, Szewczyk, Eigentor) gemeistert. Damit waren das Halbfinale und mindestens Platz vier sicher.

Konstantin Fink/Sven Pander - Michael Häming (2), Philipp Scheuren (2), Felix Backszat (3), Marvin Boakye (2), Osman Kumac (2), Joachim Coers, Patrick Botta, Oliver Szewczyk (1) – Trainer: Siegfried Rummel

Lesen Sie jetzt