Darum wird Andreas Roch Torwarttrainer beim BV Brambauer

rnFußball-Bezirksliga

Überraschend präsentierte der BV Brambauer beim Vorbereitungsstart einen weiteren Neuzugang. Andreas Roch wird Torwarttrainer beim BVB - und kommt mit einer Menge Erfahrung.

Brambauer

, 08.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Deshalb hat sich auch der BVB noch einmal verstärkt – mit einem bekannten Gesicht des Lüner Fußballs. Andreas Roch wird das Trainerteam um Köse und Keller künftig als Torwarttrainer unterstützen. „Die Torhüter haben es sich in den letzten ein, zwei Jahren gewünscht, einmal die Woche Torwarttraining zu haben“, sagte Köse. Genau diese Aufgabe übernimmt Roch künftig.

Der Kontakt zum langjährigen Trainer und Sportlichen Leiter des VfB Lünen kam durch Enrico Christal und Christoph Krziwanek zustande – beides Ex-VfB-Akteure, die mittlerweile in Brambauer spielen. Mit Torhüter Jörg Lemke trifft Roch im Training sogar auf einen seiner Ex-Schützlinge aus VfB-Zeiten. „Der Kontakt zu Jörg Lemke ist nie abgerissen“, so Köse.

Darum wird Andreas Roch Torwarttrainer beim BV Brambauer

Mit Jörg Lemke trifft Roch auf einen ehemaligen Schützling. © Foto: Goldstein

Nach zwei Jahren Pause, in der er sich hauptsächlich um seinen Enkel gekümmert hat, war Roch nun wieder bereit, eine neue Aufgabe zu übernehmen. Nach einem einstündigen Gespräch mit Keller und Köse erbat er sich etwas Bedenkzeit und sagte am Donnerstag schließlich zu.

Erfahrung vom VfL Bochum

Durchaus ein Coup des BVB. Roch stand jahrelang selbst im Tor, spielte für die Amateure des VfL Bochum und beim VfB Hüls in der Oberliga. In Bochum war er bereits lange Zeit als Torwarttrainer aktiv, kümmerte sich dort um Jugendmannschaften und um die Reserve.

Jetzt steigt Roch also wieder in den Lüner Fußball ein. „Das einzige, was ich mir nach der langen Zeit beim VfB vorstellen konnte. Für alles andere bin ich jetzt schon wieder zu lange raus“, sagte Roch am Sonntag.

Lesen Sie jetzt