Der VfK richtet die Deutschen Meisterschaften aus

Ringen: Junioren

Zum insgesamt sechsten Mal richtet der VfK Lünen-Süd am Wochenende die Deutschen Meisterschaften der Ringer im Juniorenbereich aus. In der Halle an der Dammwiese werden die Titelkämpfe im griechisch-römischen Stil ausgetragen. Einen Kampfeinsatz gibt es für die VfK-Ringer beim Heimspiel aber nicht.

LÜNEN-SÜD

, 03.03.2015, 17:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.

Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.

Nach 1991, 1993, 1996, 2000 und 2011 dürfen die Lüner wieder die Meisterschaften betreuen. Ein Athlet der Lünen-Süder hat im Juniorenbereich (17 bis 20 Jahre) die Qualifikation jedoch nicht geschafft. "Senad Osmani wäre ein Kandidat gewesen. Er kuriert aber noch seine schwere Schulterverletzung aus", sagt Horst Gehse, Geschäftsführer des Landesliga-Meisters VfK Lünen-Süd.

Starke Württemberger

113 Ringer aus 13 Bundesländern und 15 Verbänden haben gemeldet. "Baden-Württemberg verfügt über drei Verbände. Daher die unterschiedlichen Zahlen", erklärt Gehse. Drei Bundesländer, darunter mit Thüringen das zweitstärkste Land der Titelkämpfe in Lünen von 2011, haben nicht gemeldet.

Besonders stark schätzt Lünens Geschäftsführer die Teilnehmer aus Baden-Württemberg ein. "Gerade weil die drei Verbände, Südbaden, Nordbaden und Württemberg, in Konkurrenz zueinander stehen", so Gehse. In Julian Neumayer (bis 84 Kilogramm) und Jan Zirn (Schwergewicht) schickt Baden-Württemberg zwei Titelfavoriten ins Rennen.

Aber auch das Saarland mit Dennis Decker (bis 55 Kilogramm), Ezienne Kinsinger (bis 60 Kilogramm) und Mohammed Yasin Yeter (bis 66 Kilogramm) wird in der Länderwertung weit vorne erwartet. Nordrhein-Westfalen räumt Gehse keine guten Chancen ein: "Es werden ausschließlich neue Leute dabei sein."

Bundestrainer zu Besuch

Gute Leistungen dürften sich für die jungen Ringer auszahlen. Bundesnnachwuchstrainer Maik Bullmann und Bundestrainer Michael Carl haben ihren Besuch in Lünen angekündigt. "Sie werden genau beobachten und analysieren", sagt Manfred Werner, Präsident des Deutschen Ringer-Bundes.

Werner ist überzeugt, dass der VfK auch beim sechsten Mal der Rolle eines guten Gastgebers gerecht wird: "Mit der Vergabe belohnen wir auch das große Engagement dieses Vereins." Michael Tautz, Vorsitzender des VfK Lünen-Süd, freut sich auf die Ausrichtung: "Wir hoffen, den Zuschauern in Lünen spannende Kämpfe bieten zu können. Trotz des Fast-Aus als Kernsportart bei den Olympischen Spielen ist Ringen immer noch hochattraktiv und sehenswert."

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Deutsche Juniorenmeisterschaften der Ringer 2011

Im Februar 2011 richtete der VfK Lünen-Süd in der Halle an der Dammwiese zum fünften Mal die Deutschen Juniorenmeisterschaften im Ringen aus. Mit Ulrich und Stefan Obst sowie Bedir Safa nahmen auch drei VfK-Ringer an den Meisterschaften teil.
27.02.2011
/
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Apfiff - Schultersieg!© Foto: Günther Goldstein
Der Kampfrichter verkündet das Urteil.© Foto: Günther Goldstein
Vom Gastgeber VfK nahmen Ulrich Obst, Bedri Safa und Stefan Obst (v.l.) an der DM teil. Udo Stucht, 2. Vorsitzender, freut sich mit den Teilnehmern.© Foto: Günther Goldstein
Der Ringer-Verband Pfalz.© Foto: Günther Goldstein
Ein T-Shirt zur Veranstaltung darf natürlich nicht fehlen!© Foto: Günther Goldstein
Geschäftsführer Horst Gehse gibt Anweisung an die Teilnehmer.© Foto: Günther Goldstein
Der Ringerverband Nordrhein-Westfalen marschiert in die Halle ein.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd für die Offiziellen zu beobachten.© Foto: Günther Goldstein
Zahlreiche Zuschauer verfolgten das Geschehen auf der Matte.© Foto: Günther Goldstein
Zwischendurch gab es einen Tape-Verband vom Physiotherapeuthen.© Foto: Günther Goldstein
Hallensprecher und langjähriger Vorsitzender des VfK Lünen-Süd, Günther Zimmermann, führte durch das Programm.© Foto: Günther Goldstein
Glückwünsche gab es nach den Kämpfen für die Aktiven.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Die Erstplatzierten freuten sich über Pokale.© Foto: Günther Goldstein
Fleißige Helfer brachten die Medaillen.© Foto: Günther Goldstein
Vor dem Kämpfen stellten sich die Mannschaften um die Matte auf.© Foto: Günther Goldstein
Das Trainer-Video für die Kampf-Analyse danach.© Foto: Günther Goldstein
Strahlende Gesichter gab es bei der Siegerehrung.© Foto: Günther Goldstein
Strahlende Gesichter gab es bei der Siegerehrung.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
An einem Monitor konnten die Kampfergebnisse abgelesen werden.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Reklamationen gab es nur selten.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Manchmal waren die Ergebnisse eindeutig.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Die Kampfrichter lieferten gute Arbeit ab.© Foto: Günther Goldstein
Spannende Kämpfe gab es bei den Deutschen Meisterschaften im Freistil-Ringen beim Vfk Lünen-Süd.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt