Die SG Gahmen holt sich einen Westfalenliga-Spieler, der dem VfB Lünen mal wehgetan hat

rnSG Gahmen

Die SG Gahmen dreht weiter eifrig am Transferkarussell und hat einen Neuzugang vorgestellt. Der kommt aus der Westfalenliga und hat dem VfB Lünen mal richtig wehgetan.

Gahmen

, 28.12.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es war der 29. Mai dieses Jahres. Der damalige Tabellenzweite der Kreisliga A2 Dortmund - VfB Lünen - musste ein Aufstiegsspiel bestreiten - gegen den Tabellenzweiten der Parallelstaffel Türkspor Dortmund. Der Sieger kam in der Aufstiegsrelegation eine Runde weiter. Der Spielausgang ist bekannt. Die Dortmunder siegten am Ende mit 4:2. Türkspor-Trainer war damals noch Bülent Kara, der mittlerweile die SG Gahmen - jetziger Ligakonkurrent der SG Gahmen - coacht. Türkspors Held der Partie erzielte damals drei Tore - und exakt dieser spielt künftig für die SG Gahmen.

Jetzt lesen

Zuletzt hat er beim Westfalenligisten BSV Schüren seine Schuhe geschnürt, nun sucht er eine neue Herausforderung bei seinem Ex-Coach: Die Rede ist von Ahmet Cosgun, der ab sofort zur SG Gahmen wechselt. Ein Coup für den A-Ligisten und gleichzeitig eine echte namhafte Verstärkung.

„Ich freue mich riesig auf Ahmet“

„Ich freue mich riesig auf Ahmet. Ich kenne ihn ja noch von Türkspor. Dieses Jahr ist er nach Schüren gewechselt, dort war er oft Kapitän. Ahmet ist ein Führungsspieler, der variabel einsetzbar ist. Alle freuen sich und wir brauchten ihn auch nicht lange zu überzeugen“, sagte Bülent Kara, Trainer der Gahmener, am Freitag auf Anfrage. Beim BSV Schüren, Ligakonkurrent des Lüner SV in der Westfalenliga 2, kam Cosgun in der Verteidigung zum Einsatz. Da Kara allerdings Cosguns Variabilität lobt, ist es auch gut möglich, dass der Neu-Gahmener auf anderen Positionen zum Einsatz kommen wird.

Jetzt lesen

Cosgun ist nun ein weiterer Mosaikstein, der die SGG mittelfristig in die Bezirksliga führen soll. Aktuell steht der Klub von Bülent Kara in der Kreisliga A2 Dortmund auf dem zweiten Platz - dem Relegationsrang - und mit dem kennt sich Cosgun ja freilich bestens aus.

Lesen Sie jetzt