Diese Neuerungen gibt es in diesem Jahr bei der Hallenfußballstadtmeisterschaft in Lünen

rnHallenstadtmeisterschaft

Die Vorrundengruppen der Lüner Hallenstadtmeisterschaft im Fußball stehen seit Samstag. Seitdem ist auch klar, dass es in diesem Jahr ein paar Veränderungen geben wird.

Lünen

, 01.12.2019, 09:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Hallenfußballstadtmeisterschaften in der Lüner Rundsporthalle sollen attraktiver werden. Dazu hat sich der Arbeitskreis um die beiden Vorsitzenden der Fachschaft Fußball im Stadtsportverband (SSV), Cemil Arpaci (Lüner SV) und Sascha Holz (TuS Niederaden), einige Neuerungen einfallen lassen.

Jetzt lesen

So soll das Viertelfinale nach den Vorrundenspielen wegfallen. Pro Gruppe kommen somit nur zwei Teams weiter. „Wir möchten die Vorrundengruppen attraktiver und spannender machen“, so Sascha Holz bei der Auslosung am Samstag in der Kantine der Stadtwerke Lünen.

Außerdem soll mittels einer Torschussanlage, die der BV Lünen stellt, der „Hammer des Jahres“ gekürt werden. Jede teilnehmende Mannschaft stellt einen Schützen, der zwei Versuche hat. Der Schütze mit der größten Geschwindigkeit erhält vom Hauptsponsor, Getränke „Krieger“, ein Fass Bier.

Top ten der Vorrunde

Außerdem wird eine Jury dieser Redaktion die „Top Ten des Jahres“ ermitteln. Zugrunde gelegt werden dabei nur die Vorrunden-Spiele. Die Ruhr Nachrichten begleiten das Großereignis wie in den vergangenen Jahren mit vielen, aktuellen Hintergrundinformationen, bieten einen Liveticker und Interviews mit Spielern und Trainern auf Facebook und Instagram. Da sich der Stadtsportverband eine verbesserte Hallensprechanlage angemietet hat, können einige dieser Interviews auch direkt in der Halle verfolgt werden.

Jetzt lesen

Neu für die Mannschaften ist ein einheitliches Regelwerk. Die Anzahl der zu stellenden Ordner und die Öffnungszeiten der Verkaufsstände sind darin genau geregelt. Alle teilnehmenden Mannschaften sind auch verpflichtet einen farbigen Ausdruck der aktuellen Spielberechtigungsliste (mit Spielerfotos) vorzulegen.

Wertung unter Vorbehalt

Dies dient der Turnierleitung dazu, die Spielberechtigung der einzelnen Spiele bei der Passkontrolle vor dem ersten Spiel durchführen zu können. Sollte diese Liste nicht vorliegen, werden alle Spiele der betreffenden Mannschaft unter Vorbehalt gewertet, bis die Spielberechtigung entsprechend nachgewiesen wurde.

Jetzt lesen

Bei der Auslosung hatte Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der auch am 20. Dezember den ersten Anstoß ausführen wird, ein gutes Händchen. In der Gruppe A loste das Stadtoberhaupt dem gesetzten, klassenhöchsten Team Lüner SV Bezirksligist Westfalia Wethmar, A-Ligist SV Preußen und die beiden B-Ligisten BV Lünen und FC Brambauer zu. In der Gruppe B misst sich Bezirksligist BV Brambauer mit den starken A-Ligisten VfB Lünen, BW Alstedde, SG Gahmen sowie B-Ligist FC Brambauer. „Alle scheinen zufrieden. Der Bürgermeister hat gut gelost“, befand Cemil Arpaci von der Fachschaft Fußball im SSV.

Jetzt lesen

Bei der Auslosung stellte sich zudem der Verein „Kinderfreundliches Lünen“, vertreten durch den Schatzmeister Thomas Scheidle, vor. Der Verein erhält jedes Jahr einen gewissen Betrag vom Erlös des „Budenzaubers“ und setzt die Gelder sinnvoll ein. So werden zum Beispiel neue Spielgeräte angeschafft, zuletzt Trampoline am Cappenberger See. Auch wird alle zwei Jahre die Kinder-Stadt „Lünopoli“ mit 25.000 Euro unterstützt. Der Verein wurde vor 30 Jahren vom ehemaligen Bürgermeister Kurt Denkert ins Leben gerufen.

Jetzt lesen

Für das genaue Regelwerk ist der Fußballkreis Dortmund, der auch die Schiedsrichter am 20./21. Dezember stellt, zuständig. Vertreter des Fußballkreises waren bei der Auslosung allerdings nicht vor Ort. Der genaue Spielplan wird im Laufe der Woche vom SSV verkündet.

Lesen Sie jetzt