Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Doreen Hülsewede verlässt den Lüner SV, Ersatz kommt vom TV Werne

rnHandball-Verbandsliga

Doreen Hülsewede bricht ihre Zelte beim Lüner SV ab. Dessen Trainer präsentierte zeitgleich mit dem Abgang bereits den positionsgetreuen Ersatz. Der kommt aus der A-Jugend.

Lünen

, 21.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Den Lüner SV erwartet ein ruhiger Sommer. Im Kader der Verbandsliga-Handballerinnen tut sich nur wenig. Je einen Neuzugang und Abgang bestätigte LSV-Trainer Marcel Mai am Montag auf Anfrage dieser Redaktion.

So verlässt Doreen Hülsewede den LSV. Sie schließt sich dem Königsborner SV II an. In Königsborn feierten beide Damen-Mannschaften in der gerade abgelaufenen Saison den Aufstieg. Die Reserve, in der Hülsewede künftig zum Einsatz kommt, spielt 2019/2020 in der Landesliga. Die erste Mannschaft schaffte sogar den Schritt in die 3. Liga.

„Sehr talentiertes Mädchen“

Ersatz für Hülsewedes Position im rechten Rückraum hat Mai bereits gefunden. Myriam Hins kommt künftig dort zum Zug. Hins kommt aus der A-Jugend des TV Werne, war dort in der abgelaufenen Saison in der A-Juniorinnen-Verbandsliga unterwegs. „Ein sehr talentiertes Mädchen“, sagt Mai. Hins hatte neben ihren Einsätzen in der A-Jugend-Verbandsliga auch schon Erfahrungen in der Damen-Mannschaft des TV Werne gesammelt. Diese spielt in der Landesliga.

Ansonsten werde es - Stand jetzt - keine Bewegung mehr im LSV-Kader geben. „Das ist auch ganz gut so. Wir wollen weiter ordentlich mit den Leuten arbeiten, die wir haben“, sagt Mai. Seine Sieben geht in ihr zweites Verbandsliga-Jahr.

Doreen Hülsewede verlässt den Lüner SV, Ersatz kommt vom TV Werne

Myriam Hins (blaues Trikot) geht künftig für den Lüner SV auf Torejagd. © Helga Felgenträger

Lesen Sie jetzt