Ein neuer Rasenplatz für den Nachwuchs

BV Brambauer

BRAMBAUER Die Fußballer des BV Brambauer 13/45 freuen sich über ihren dritten Sportplatz. Hinter dem Ascheplatz am Karrenbusch ist auf einem 2300 qm großen Areal ein Naturrasen für die Kleinsten entstanden.

von Von Bernd Janning

, 09.07.2009, 16:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein neuer Rasenplatz für den Nachwuchs

"Hier könne die Minis, die F-Jugend und unsere jüngeren Mädchen trainieren", freut sich der zweite Vorsitzende Dieter Rogmann, der bei dieser Aktion federführend war.

Anfängliche Schwierigkeiten bei der Begradigung der Fläche wurden nach Absprache mit der Stadtverwaltung beseitigt. Wenn jetzt die Nachsaat aufgegangen ist, steht dem Spiel- und Trainingsbetrieb nichts mehr im Wege.

Die Rasenfläche soll wie die des SV BW Alstedde in der alpha-Arena am Heikenberg eingezäunt werden. So hat der Nachwuchs ein klar abgegrenztes Spielfeld, das gleichzeitig vor Randalierern und Gassi gehenden Hunden geschützt ist. Der Hauptplatz des Vereins ist der Kunstrasen in der zwei Jahre alten Glückauf-Arena.

Lesen Sie jetzt