Fußball: Klaus Kämper verlässt die BVB-Zweite

BRAMBAUER Der BV Brambauer 13/45 muss sich zur neuen Saison einen neuen Trainer für seine A-Liga-Reserve suchen. Klaus Kämper, der das Amt seit Herbst 2006 bekleidet, wechselt im Sommer zum Bezirksliga-Absteiger ÖSG Viktoria.

von Von Marco Winkler

, 26.02.2008, 20:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hört beim BV Brambauer auf: Trainer Klaus Kämper.

Hört beim BV Brambauer auf: Trainer Klaus Kämper.

"Das war vor zwölf Jahren meine erste Trainerstation", erklärt Kämper und begründet: "Dort sehe ich für mich bessere Möglichkeiten. Ich möchte zumindest langfristig in die Bezirksliga."

Aufgrund personeller Probleme hatte die ÖSG ihr Team zu Saisonbeginn aus der Bezirksliga zurückgezogen und startet in der nächsten Spielzeit einen neuen Versuch in der A-Liga.

Der BVB trauert Kämper hinterher. "Wir hätten ihn sehr gerne behalten. Er hat gute Arbeit geleistet", lobt Dankwart Ruthenbeck, Sportlicher Leiter der Schwarz-Weiß-Roten. Kämper wurde im Herbst 2006 Nachfolger des zurückgetretenen Bernd Grziwa. Wer Kämper beerbt, ist noch völlig unklar.

Lesen Sie jetzt