Fußball-Westfalenliga: BV Brambauer gegen FC Recklinghausen 2:2

LÜNEN Als echter Außenseiter trat der BVB am Sonntag (14. September) gegen den Spitzenreiter FC Recklinghausen an. BVB-Trainer Dirk Bördeling hatte dennoch ein selbstbewusstes Auftreten angekündigt. Zum Sieg hat es allerdings nicht ganz gereicht - der BV Brambauer erzielte auswärts ein 2:2-Unentschieden. Hier der Live-Ticker zum Nachlesen.

von Ruhr Nachrichten

, 14.09.2008, 20:49 Uhr / Lesedauer: 2 min

Westfalenliga 2 FC Recklinghausen - BV Brambauer 2:2 (2:1) (Anstoß 15 Uhr) 89. Minute: Dominik Hanke sieht eine Minute vor dem Abpfiff die Rote Karte. Der Stürmer grätschte nach dem Leder, traf dieses aber nicht, dafür seinen Gegenspieler. „Ohne Absicht und auf keinen Fall von hinten!“, ärgerte sich der sportliche Leiter Dankwart Ruthenbeck über diese harte Entscheidung. Recklinghausen erspielt sich zwei gute Chancen, kommt aber nicht zum Siegtreffer. Der eingewechselte Youngster Klinger (85.) vergiebt zunächst. Dann machte es Dominik Hanke nach einer Ecke von Kara besser und trifft zum 2:2-Ausgleich. Bei einer Dreifach-Chance wehrt Kassen erst einne Kopfball von Patrick Hanke, dann gegen Stolzenhoff und Nitsche ab. Pech hatte dann Dominik Hanke: Er drückte den Ball über die Torlinie. Aber der Schiedsrichter sah den Ball im Aus. Besser präsentieren sich die Schwarz-Weiß-Roten nach Wiederanpfiff, wurden aber nicht für ihren Sturmlauf auf das Recklinghäuser Tor belohnt. Zur Halbzeit: Recklinghausen macht mehr und mehr Druck, erspielt sich weitere Chancen. Brambauer dagegen bleibt ohne Druck, kann mit dem knappen Rückstand zur Pause zufrieden sein.21. Minute: 2:1 durch Recklinghausens Torjäger Eisenkopf.8./13. Minute: Selbstbewusst war der BVB nach einer schönen Einzelleistung von Stolzenhoff und Schuss von Kara (8.) in Führung gegangen. Ein unberechtigter Freistoß, der ersten Chance des Spitzenreiters überhaupt, leitet das 1:1 durch Simon mit Schuss aus 22m ein (13.). Nach den Roten Karten gegen Torwart Robert Botta, Dennis Köse und Maximilian Pelka musste BVB-Trainer Dirk Bördeling beim Spitzenreiter erneut seine nicht zu sattelfeste Abwehr umbauen. Der Coach vertraut dabei auf den früheren Westfalenauswahlspieler Patrick Hanke.

TEAMS UND TORE BVB: Mehmet Elikalfa - Patrick Hanke, Elvedin Joldic, Daniel Schaffer (60. Sven Beckmann), David Sawatzki, Philipp Rosenkrranz (73. Patrick Klinger), Dennis Stolzenhoff, Ferhat Kara, Thorsten Nitsche, Michel Häming, Osman Kumac (67. Dominik Hanke) - Trainer: Dirk Bördeling FCR: Daniel Kassen - Mark Oepping, Christian Kaup, Henning Marpe, Daniel Kaczor, Daniel Eisenkopf, Mirko Eisen Felix Sadlowski, Andre Simon (68. Ümit Celic), Patrick Rüsenberg, Ebubkir Bakkal - Trainer: Peter AndersTore: 0:1 Kara (8.), 1:1 Simon (13.), 2:1 Eisenkopf (21.), 2:2 D. Hanke (87.)Bes. Vorkommnisse: Rote Karte D. Hanke (89.) SR: Jens Helming, Rheine Zuschauer: 350

Lesen Sie jetzt