Gahmen bleibt im Rennen - Rückschlag für Preußen

Tischtennis

LÜNEN Gahmen bleibt im Aufstiegsrennen zur Oberliga. Ohne lange zu fackeln fertigte der TTC den Tabellendrittletzten Post SV Castrop-Rauxel ab und kann damit weiter auf einen Ausrutscher von TT-Team Bochum oder TuS Rahm hoffen.

14.03.2010, 19:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gahmen bleibt im Rennen - Rückschlag für Preußen

Landesliga

Post SV Castrop-Rauxel - TTC Gahmen 1:9 Das Doppel Malmwieck/Wertessen musste dem Castroper Spitzendoppel gratulieren, danach gewann der Gastgeber nur noch drei weitere Sätze.TTC: Doppel 2:1; Malmwieck 2:0; Nicolas 1:0; Schroer 1:0; Schenk 1:0; Wieklinski 1:0; Wertessen 1:0

Bezirksliga

TuS Erkenschwick 09 - TTV Preußen 47 Lünen 9:3 Einen deftigen Rückschlag im Kampf um den Landesligaaufstieg handelten sich die Preußen bei Erkenschwick ein, das überaschenderweise Daniel Latell reaktivierte. Nach den Doppeln lag der TTV noch mit 2:1 in Front, wurde dann jedoch überrollt. Einzig Christian Runte konnte einen Einzelsieg feiern, als er einen 7:10 Rückstand im Entscheidungssatz noch umbog. Noch ist im Aufstiegskampf allerdings nichts verloren. Die drei weiteren Topteams treffen noch aufeinander, während die Preußen ein relativ leichtes Restprogramm haben. Die Liga hat es auf jeden Fall bis zum Schluss in sich. TTV: Doppel 2:1; Kimmlinghoff 0:2; Markowski 0:2; Limberg 0:2; Schmidt 0:1; Runte 1:0; Eppich 1:0

TuRa Bergkamen II - TTV Preußen 47 Lünen II 7:9 Das sollte der Klassenerhalt gewesen sein! Mit diesem wichtigen Sieg vergrößerte die Reserve den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf vier Punkte. In den verbleibenden drei Spielen muss dieser nur noch verwaltet werden. Der Spielverlauf gestaltete sich äußerst knapp: Durch drei Einzelsiege konnten die Preußen die erste Führung nach den Doppeln erkämpfen. Doch TuRa steckte nicht auf und glich aus. Im Gegenzug gewann Marcel Grölich knapp und Holger von der Krone klar. Doch der TTV setzte sich nicht vorentscheidend ab, musste erneut den Ausgleich hinnehmen und bei einer 8:7 Führung ins Abschlussdoppel. Dort boten Krone/Wüst eine Glanzleistung und gewannen absolut ungefährdet mit 3:0. TTV: Doppel 2:2; von der Krone 2:0; Püschel 1:1; Pähler 0:2; Wüst 2:0; Grölich 2:0; Schönfelder 0:2

Lesen Sie jetzt