Gegner macht sich dezent lustig: Zwei Torschüsse reichen, um Wethmars U23 zu frustrieren

rnFußball

Trotz totaler Überlegenheit gibt es für die Reserve des TuS Westfalia Wethmar nur ein Remis. Der Gegner macht sich dezent darüber lustig.

Wethmar

, 21.09.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Als der Treffer zum 2:2 fiel, machte sich die Bank des SV Blau-Rot Billmerich dezent lustig über die U23 des TuS Westfalia Wethmar. „Zwei Torschüsse reichen für euch“, rief ein Billmericher Betreuer in Richtung Wethmaraner Bank, wurde aber direkt von den Vereinskollegen zurückgepfiffen.

Billmerich ist gut bedient

Unrecht hatte er dennoch nicht: Zwei Torschüsse reichten für den Gast aus Bilmerich um einen Punkt in Wethmar mitzunehmen. „Man ist sauer und enttäuscht natürlich“, sagte U23-Übungsleiter Dominik Ciernioch. „Die Jungs haben gut gearbeitet, aber wir haben halt acht, neun Dinger, die wir einfach verwerten müssen. Billmerich ist ganz gut bedient mit einem Punkt.“

Und dem war wahrlich so. Doch von vorne: Schon in der ersten Halbzeit vergab die U23 der Westfalia schon beste Möglichkeiten, musste aber torlos in die Pause gehen.

Doch Robin Böllhoff sorgte mit einem Sonntagsschuss für die Führung (49.). Aus zentraler Position schoss Böllhoff aus 35 Metern und der Ball ging unter die Latte rein.

Jetzt lesen

Doch nur neun Minuten später gab es schon den Ausgleich. Einen Billmericher Angriff über die rechte Seite stocherte Louis Zupancic in das Tor. Torschuss Nummer eins. Zwar erhöhte Steven Potthof per Foulelfmeter auf 2:1 (76.), doch mehrere stark ausgespielte Möglichkeiten ließ Wethmar ungenutzt.

Entweder lag es an der eigenen Chancenverwertung vor dem Tor, dem stark aufgelegten Gäste-Keeper Ingvar Busch oder einem Spieler, der vor dem Tor klärte.

Jetzt lesen

Und so gab es in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer für Billmerich. Eine Flanke von Janos Moritz Dahl wurde immer länger und länger und ging von der rechten Seite in den linken oberen Winkel. Ohne Chance für Keeper Niklas Dvorak, etwas daran zu ändern. Torschuss Nummer zwei, der ziemlich viele frustrierte Wethmaraner Gesichter zurückließ nach zahlreichen Chancen, das Spiel frühzeitig zu entscheiden und drei Punkte zu holen.

„Nichtsdestotrotz war es eine gute Leistung, wir stehen aber mit zwei Punkten weniger da“, so Ciernioch.

Wethmar U23: Dvorak - Hunschede (82. Steinkamp), Schlierenkamp, Weiß (59. Ciernioch), Böllhoff, Neuhäuser, F. Pella, N. Pella, Neutzner (71. Preuß), Langenkämper, Horn (62. Potthof)

Tore: 1:0 Böllhof (49.), 1:1 (58.), 2:1 Potthof (76./Elfmeter), 2:2 (90.+2)

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt