Bildergalerie

Hallenstadtmeisterschaft: Auslosung und Stimmen

Die Hallenstadtmeisterschaft der Fußballer kann kommen: Am Wochenende wurden die Gruppen der Titelkämpfe 2011/12 ausgelost. Wir waren bei der Auslosung mit der Kamera dabei und haben Stimmen der Vereine gesammelt.
12.12.2011
/
Hatten bei der Auslosung Spaß: Dr. Achim Grunenberg, Geschäftsführer der Stadtwerke, Karl-Heinz Schulze, Fachwart Fußball im Stadtsportverband, und Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick (v.l.)© Foto: Günther Goldstein
Die Auslosung fand in der Kantine der Stadtwerke statt.© Foto: Günther Goldstein
Robin Schulze (vorne rechts), Enkel von Fachwart Karlheinz Schulze, führte Regie. Daneben beobachtet Gisbert Dankowski, zweiter Vorsitzender des Fussballkreises in Dortmund, das Geschehen.
© Foto: Günther Goldstein
Die Auslosung fand in der Kantine der Stadtwerke statt.© Foto: Günther Goldstein
Bürgermeister Wilhelm Stodolick (Mitte) aktiv bei der Ziehung der Vereine zusammen mit Dr. Achim Grunenberg, Geschäftsführer der Stadtwerke (r.).© Foto: Günther Goldstein
Bürgermeister Wilhelm Stodolick (l.) und Dr. Achim Grunenberg fungierten bei der Auslosung als "Glücksfeen".© Foto: Günther Goldstein
Robin Schulze führte bei der Auslosung Regie. © Foto: Günther Goldstein
Robin Schulze und Gisbert Dankowski.© Foto: Günther Goldstein
DerSpaß kam auch bei der Auslosung nicht zu kurz: Dr. Achim Grunenberg, Karl-Heinz Schulze, Fachwart Fußball im Stadtsportverband, und Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick (v.l.).© Foto: Günther Goldstein
Günter Högerl, Sportlicher Leiter des Lüner SV: "Wir freuen uns auf die Ausrichtung. Die Rundsporthalle soll jetzt innen wie auch außen herum optimal sein. Für uns ist es eine gute Auslosung. Wir hoffen jetzt auf viele Zuschauer." © Foto: Bernd Janning
Michael Jäger, zweiter Vorsitzender SG Gahmen und SSV-Sportwart: "Wir wurden in seine sehr schwere Gruppe gelost. Aber die andere ist auch nicht leicht. Es hätte noch schwerer für uns kommen können. Wer weiterkommen will, muss jeden schlagen."© Foto: Günther Goldstein
Leo Knipping, BV Brambauer-Lünen: "Was soll ich sagen. Das Überstehen der Vorrunde ist ein Muss. In der Endrunde sieht man dann weiter."© Foto: Bernd Janning
Peter Lemke, SV Preußen Lünen: "Das ist hier wie in der Champions-League. Wer hier Stadtmeister werden will, muss alle schlagen."© Foto: Günther Goldstein
Cemil Arpaci, Vorsitzender SG Beckinghausen: "Das werden spannende Spiele. Wir wollen es den Großen zeigen. Und wieder einmal spielen wir in einer Gruppe mit dem Lüner SV."© Foto: Günther Goldstein
Rolf Nehling, Sportlicher Leiter Westfalia Wethmar: "Wir spielen in einer interessanten Gruppe und gleichzeitig das dritte Mal gegen BW Alstedde. Aber auch Gahmen und Beckinghausen sind nicht zu unterschätzen. Das wird kein Selbstläufer. Aber auch Gahmen und Beckinghausen sind nicht zu unterschätzen.
Das wird kein Selbstläufer."© Foto: Günther Goldstein
Helmut Weber, Vorsitzender TuS Niederaden: "Eine leichte Gruppe gibt es nicht." © Foto: Günther Goldstein
Detlev Eppmann, Geschäftsführer des BV Lünen: "Das Weiterkommen ist für uns Pflicht.«© Foto: Günther Goldstein
Karsten Albrink, Geschäftsführer BW Alstedde: "Eine spannende Gruppe. Es wird schwer. Wir freuen uns wieder auf das Lokalderby gegen Wethmar."© Foto: Carina Püntmann
Schlagworte