Jetzt geht‘s in die Relegation für den LSV

Volleyball

Die Landesliga-Volleyballer des Lüner SV haben am Samstag zum Saisonabschluss ihre Pflichtaufgabe gegen Bochum erledigt. Zur Meisterschaft reichte das aber nicht mehr. In der Relegation haben die Lüner jedoch eine weitere Chance auf den Aufstieg.

LÜNEN

21.03.2016, 19:17 Uhr / Lesedauer: 2 min
Dennis Röckmann (r.) gewann mit dem LSV deutlich gegen Bochum, muss mit seinem Team aber in die Relegation.

Dennis Röckmann (r.) gewann mit dem LSV deutlich gegen Bochum, muss mit seinem Team aber in die Relegation.

Landesliga 6 Lüner SV - PSV Bochum 3:0 (25:9, 25:14, 25:22)

Über zwei Sätze war der Saisonausklang eine bessere Trainingseinheit für den LSV gegen völlig überforderte Bochumer. Libero Max Espeter hatte seine Abwehr gut im Griff, über links durfte der etatmäßige Zuspieler Jan Kohlbrecher als Blockbrecher agieren. Im dritten Satz jedoch schien das Spiel völlig zu kippen - Bochum kämpfte sich ins Spiel zurück, während bei der Keenan-Crew nichts mehr gelingen wollte.

Rechtzeitig holten beim Stand von 13:19 drei Block-Bälle nacheinander den LSV ins Spiel zurück, eine gute Angabeserie erledigte den Rest. Da Eintracht Dortmund klar beim TuS Hattingen gewann und als Meister direkt aufsteigt, geht es für die Löwen Ende April in die Aufstiegsrelegation gegen Humann Essen IV sowie den TV Brilon.

TEAM LSV: Philipp Espeter, Daniel Holterbork, Jan Kohlbrecher, Jonathan Kühlmann, Martin Lehnhoff, Marco Minorowicz, Jens Mumm, Dennis Röckmann, Marc Schmidt, Philipp Zurwieden

Frauen-Landesliga 5 TV Jahn Dortmund - SuS Oberaden 3:1 (25:22, 25:10, 25:27, 25:14)

Zum Abschluss der Saison rang die Seelig-Sechs dem Vizemeister einen Satz ab, und mit etwas mehr Glück im ersten Satz wäre es sogar noch ein Punkt gewesen. Aber auch so war den Grün-Weißen der fünfte Platz im Neuerfeld nicht mehr zu nehmen.

TEAM SuS: Svenja Enkelmann, Lena Fehrmann, Mareike Füllner, Corinna König, Marina Langhans, Victoria Olbich, Janina Schaefers, Martha Wallocha, Sara Wetter

Frauen-Bezirksliga 9 1. VV Holzwickede - SuS Oberaden II 3:1 (14:25, 25:18, 25:20, 25:20)

Nach dem guten ersten Satz verloren die Grün-Weißen drei Sätze nacheinander und damit das Spiel. So kamen die bereits vorher abgestiegenen Hausherrinnen noch in den Genuss eines Sieges zum Saisonende.

TEAM SuS II: Vivien Barein, Nicole Daniel, Laura De West, Jana Ebbinghaus, Stephanie Fischer, Denise Gatz, Victoria Hoffard, Sarah Klodt, Yeliz Kurt, Vanessa Junge, Corinna König, Nora Krock, Annika Schnock

Lüner SV II - DJK Sümmern 0:3 (17:25, 22:25, 18:25)

Zum Abschied bekam Trainer Wilfried Kühlmann von seiner LSV-Reserve die beste Leistung der Saison geschenkt. Libera Hannah Käthler brachte jede Gegner-Angabe ins Spiel zurück, von der Feldabwehr über den Spielaufbau bis zu den Angriffsschlägen agierten die Löwinnen auf Bezirksliga-Niveau.

"Speziell den zweiten Satz mussten wir gewinnen", befand Kühlmann nicht nur wegen einer Vier-Punkte-Führung. Verloren ging der Satz, und mit ihm das Spiel, letztlich wegen einiger vermeidbarer Fehler am Netz. "Bliebe dieses Team im nächsten Jahr zusammen, bräuchte uns vor der Bezirksklasse nicht bange sein", so LSV-Vorsitzende Gisela Eisenberger.Dirk Buschmann

TEAM LSV II: Louisa Hecke, Hannah Heidemeyer, Hanna Kätheler, Lysanne Kühl, Sarah Nitsch, Ina Rehfeuter, Sarah Schöler, Pia Spielvogel, Viviane Walenko

Lesen Sie jetzt