Jetzt zapft Jörg Busse bei Preußen

05.06.2008, 16:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Lünen Die Bezirksliga-Fußballer des SV Preußen haben mit Jörg Busse (l.) einen neuen Pächter für ihr Werner-Müller-Clubhaus am Alten Postweg.

Vorsitzender Hans Birk begrüßte den Gastwirt, der am Sonntag (1. 6.) an seinem ersten Arbeitstag besonders viel zapfen musste, da die zweite Fußball-Mannschaft der Horstmarer nach ihrem Aufstieg in die A-Klasse besonders durstig war.

Busse, der jetzt von Niederaden nach Horstmar zog, ist bei den Preußen Jugendtrainer. Seine beiden Kinder spielen in der F- und E-Jugend der Horstmarer. Das Clubhaus, das der Verein jetzt ganz vom alten Hauptverein übernommen hat, ist montags bis donnerstags von 17 bis 22 Uhr, freitags ab 17 Uhr, samstags ab 14 Uhr und sonntags von 10 bis 11 und ab 17 Uhr geöffnet. Nicht nur der Durst kann gelöst werden. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Jan-

Lesen Sie jetzt