Jugendfußball: Preußen holen die WM-Trophäe

ALSTEDDE Das 10. Turnier für F-Jugend-Fußballer des SV BW Alstedde gewann in der alpha-Arena am Heikenberg mit dem SV Preußen der Meister der Kreises Dortmund im Finale mit 3:1 über Titelverteidiger Bochum-Weitmar. Platz drei belegte der VfB 08 Lünen mit einem 6:0 über SV Overberge.

09.06.2008, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Preußens F erhielt von Jugendleiter Rainer Wiegers (h.) den Wanderpokal, eine Nachbildung des Weltmeister-Pokals.

Preußens F erhielt von Jugendleiter Rainer Wiegers (h.) den Wanderpokal, eine Nachbildung des Weltmeister-Pokals.

Insgesamt traten am Samstag und Sonntag 16 Teams an, von denen die Hälfte in die Finalrunde zog. Die ersten vier Teams bekamen Medaillen, der beste Torwart, den Weitmar stellte, ein Trikot. Außerdem waren bei einer Tombola als erster Preis ein Fahrrad, als zweiter und dritter Preis ein Trikot von Michael Ballack oder Miroslav Klose, sowie allerlei Gartenartikel zu gewinnen.

Die Blau-Weißen präsentierten sich auch in diesem Jahr als hervorragender und zufriedener Gastgeber. „Das Turnier ist gut verlaufen. Alle Spiele waren fair, wir konnten den vorgesehen Zeitplan einhalten und mit den ungefähr 400 Zuschauer, die an beiden Tagen da waren, kann man auch zufrieden sein“, so Jugendleiter Rainer Wiegers.

„Einzig der Lüner SV präsentierte sich im schlechten Licht. Obwohl qualifiziert, trat er Sonntag nicht bei uns, sondern bei einem anderen Turnier an! Nordkirchen sprang ein!“ Als Schiedsrichter und Turnierleitung dabei waren Sascha Hartwig (SuS Derne), Hans-Jürgen Kahl, Patrick Schneider, Wiegers und Uwe Hartmann (alle BWA).

Lesen Sie jetzt