Kreisliga A: 0:7 - SuS geht trotz fünf Lattentreffern unter

OBERADEN Der SuS Oberaden hat am Donnerstagabend die erwartete Niederlage in Fröndenberg kassiert. Das Ergebnis war aber deutlicher als erwartet - und zu deutlich für den Spielverlauf. 0:7 hieß es am Ende - bitter!

von Von Marco Winkler

, 17.10.2008, 10:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der SuS (grün) blieb erneut ohne Tor und Punkt.

Der SuS (grün) blieb erneut ohne Tor und Punkt.

Kreisliga A UN 2

FC Fröndenberg - SuS Oberaden 7:0 (2:0)

Die Gastgeber, die sich mit diesem Erfolg an die Tabellenspitze setzten, waren spielerisch klar überlegen und gingen auch in Führung. Doch Lars Kirschberg hatte den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber an der Latte. Auch nach dem 0:2 hätte Kirschberg verkürzen können, traf aber erneut das Aluminium. Auch Potthoff, Penkalla und erneut Kirschberg hatten die Chancen zur Ergebnis-Kosmetik, doch auch sie verzweifelten an der Latte, die an diesem Tag für Fröndenberg war.

"Das glaubt mir keiner, wenn ich das einem erzähle", meinte SuS-Trainer Frank Lewandowski. Dieser gerät nach dem sechsten sieglosen Spiel immer mehr unter Druck.

TEAM UND TORE SuS: Baris Bozkurt - Andreas Kallenbach, Andreas Triller (68. Bayram Türkkan), Engin Duman, Özkan Orhan, Florian Bruns (46. Johannes Potthoff), Florian Knepper, Lars Kirschberg, Thomas Penkalla, Danny König, Ahmet Kara (56. Mike Rothe) - Trainer: Frank LewandowskiTore: 1:0 (7.), 2:0 (18.), 3:0 (49.), 4:0 (53.), 5:0 (69.), 6:0 (82.), 7:0 (86.)

Lesen Sie jetzt