Landessportbund fordert mehr Unterstützung für Ehrenamt

Sportförderung

Der größte Teil des Vereinssports wird von ehrenamtlicher Arbeit in den 20.000 Vereinen in Nordrhein-Westfalen getragen. Diese Vereinsarbeit sieht der Landessportbund NRW zunehmend durch die kommunale Förderpolitik gefährdet.

LÜNEN

von Von Bernd Janning

, 06.09.2012, 15:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die ausgelassene Stimmung bei der Eröffnung des Alstedder Kunstrasens war auch der Sportpauschale zu verdanken. 250.000 Euro aus der Pauschale flossen in den Platz.

Die ausgelassene Stimmung bei der Eröffnung des Alstedder Kunstrasens war auch der Sportpauschale zu verdanken. 250.000 Euro aus der Pauschale flossen in den Platz.

Der Landessportbund fordert die künftige Landesregierung auf, die Sportpauschale für die Kommunen von derzeit 50 auf 60 Millionen Euro zu erhöhen und dafür Sorge zu tragen, dass sie tatsächlich der Vereinsarbeit vor Ort zu Gute kommt. Das ist einem Forderungskatalog des Landessportbundes zur Landtagswahl zu entnehmen. „Wenn die Politik will, dass unsere Vereine weiterhin einen Beitrag zur Bildung und Persönlichkeitsentwicklung von 1,7 Millionen Kindern und Jugendlichen leisten, dann benötigen wir dafür verlässliche Rahmenbedingungen“, so Schneeloch.

Lesen Sie jetzt