LSV ohne Partie - trotzdem Spieltagssieger

Lüner SV

Die Fußball-Bezirksliga 8 bereitete Christian Hampel am Sonntag ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Der Trainer des Tabellenführers Lüner SV, der am Freitag seinen 42. Geburtstag feierte, sah wie die Verfolger allesamt Federn ließen.

LÜNEN

von Von Marco Winkler

, 30.04.2012, 11:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zu lange jubeln ist beim LSV verboten, denn noch ist der Aufstieg nicht perfekt.

Zu lange jubeln ist beim LSV verboten, denn noch ist der Aufstieg nicht perfekt.

 

Verfolger SV Brackel hat im Derby gegen den FV Scharnhorst (1:2) verloren und der FC Nordkirchen unterlag 0:1 beim TuS Eving II. Die Lüner haben nun acht Punkte Vorsprung gegenüber Brackel, bei gleicher Spielanzahl und zehn Zähler mehr, als Nordkirchen, das sogar noch ein Spiel mehr auf dem Konto hat. "Das ist ein Spieltag, an dem wir gewonnen haben, obwohl wir gar nicht gespielt haben", so Hampel. Der Coach erlaubte der Mannschaft ein freies Wochenende und nahm selbst den nächsten Heimgegner FV Scharnhorst in Augenschein.

Auch weil er diese Begegnung gesehen hatte, weiß er, dass noch nichts entschieden ist. "Ich habe eine sehr starke Scharnhorster Mannschaft erlebt. Deshalb werden wir auch weiter Gas geben", so Hampel. Gleichzeitig nahm er seine Schützlinge in die Pflicht: "Wenn ich merke, dass jemand einen Gang zurückschaltet, der bekommt richtig Ärger mit mir!"  Das freie Wochenende brachte vor allem den Verletzten etwas. Dennis Gerleve und Eyüp Cosgun werden wieder ins Training einsteigen und stehen möglicherweise schon Sonntag zur Verfügung. Weiter nicht dabei sind Andre Wersing und Benedikt Kuhne.

Lesen Sie jetzt