Lüner SV muss gegen den Gastgeber gewinnen

Fußball: Kronen-Hellweg-Cup

Im zweiten Vorrundenspiel beim 6. Kronen-Wellweg-Cup trifft Westfalenligist Lüner SV am Samstagabend, 16. Juli, um 18 Uhr auf den Ligakonkurrenten und Gastgeber SV Brackel. Der LSV benötigt unbedingt einen Sieg für den Einzug ins Viertelfinale.

LÜNEN

, 15.07.2016, 14:03 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lüner SV muss gegen den Gastgeber gewinnen

Der Lüner SV, hier mit Daniel Mikuljanac (vorne) und Phil Rosenkranz (hinten) im Spiel gegen Eichlinghofen, Bekommt es in der zweiten Partie beim Kronen-Hellweg-Cup mit dem SV Brackel zu tun.

Fußball, Kronen-Hellweg-Cup, Brackel Lüner SV - SV Brackel Samstag, 16. Juli, 18 Uhr, Oesterstr. 66, Dortmund

Nach der überraschenden 2:4-Niederlage gegen Bezirksliga-Topteam TuS Eichlinghofen steht der LSV unter Zugzwang. „Das war kein guter Auftritt von uns“, gesteht LSV-Trainer Mario Plechaty. „Da haben wir leichte Gegentore durch individuelle Fehler bekommen, haben uns auskontern lassen.“

Dennoch wollen die Rot-Weißen in die Endrunde einziehen: „Natürlich haben wir uns das fest vorgenommen“, so Plechaty, der aber derzeit unzufrieden ist: „Die Vorbereitung läuft nicht so, wie ich mir das vorstelle. Einige Spieler fehlen. Und wenn immer nur die gleichen spielen, ist das auch nicht so gut.“ Am Samstag muss Plechaty auf die Kurzurlauber Ricardo Ribeiro und Matthias Drees verzichten. Lukas Ziegelmeir ist angeschlagen und Florian Juka hat Leistenprobleme.

Auch Brackel ist vom Ausscheiden aus dem eigenen Turnier bedroht und benötigt mindestens ein Remis nach dem 1:1 gegen Eichlinghofen. Bereits am 3. Spieltag der Westfalenliga (28. August) treffen die beiden Mannschaften schon wieder aufeinander. Das stört Plechaty nicht: „Meisterschaft und Vorbereitung sind zwei verschiedene Paar Schuhe.“

Jetzt lesen

Westf. Wethmar - SV Herbern

Die Wethmarer empfangen am Sonntagnachmittag, 17. Juli, um 15 Uhr den Landesligisten SV Herbern am Sportplatz Cappenberger See. „Wir spielen zu Beginn der Vorbereitung gerne gegen höherklassige Teams“, erklärt Sportlicher Leiter Rolf Nehling. „Da sollen die Jungs gefordert werden und mitspielen.“ So trifft Wethmar auch noch auf Oberligist ASC Dortmund und Landesligist SC Münster. Erst danach geht es gegen tiefer stehende Mannschaften. Gegen Herbern wird lediglich Urlauber Bastian Quiering fehlen.

PSV Bork - BV Brambauer

Im zweiten Testspiel gastiert Bezirksligist BV Brambauer-Lünen am Sonntag, 17. Juli, um 15 Uhr beim A-Liga-Topteam PSV Bork (Waltroper Str. 34, Selm). Sowohl Bork als auch Brambauer haben am vergangenen Wochenende gegen BW Alstedde getestet. Der PSV unterlag mit 3:4. Die Elf von Coach Thorsten Nitsche siegte mit 3:1. Dem BVB fehlen die Torhüter Robert Botta und Hendrik Helmes sowie Dennis Sturmat.

Lesen Sie jetzt