Lüner SV schießt Wethmar mit 7:2 ab

Fußball-Testspiele

LÜNEN Fußball-Landesligist Lüner SV hat am Donnerstagabend bei Frosttemperaturen dem A-Ligisten Westfalia Wethmar auf der Asche des Platzes am Cappenberger See eine Lehrstunde erteilt.

von Von Marco Winkler

, 04.03.2010, 21:49 Uhr / Lesedauer: 2 min
Lüner SV schießt Wethmar mit 7:2 ab

Fußball-Testspiel: Westfalia Wethmar - Lüner SV 2:7 (0:3) Schon in der ersten Halbzeit bestimmten die Gäste das Geschehen und hatten einige gute Möglichkeiten. Doch mit Glück und Geschick hielt die Wethmarer Abwehr über eine halbe Stunde das 0:0. Dann traf Ayden Will mit einem trockenen Schuss aus 20 Metern zum 1:0 für die Gäste.   Wenig später erhöhte Fabian Lenz per Foulelfmeter – er war selbst gelegt worden – auf 2:0. Marian Laske gelang dann mit einem Treffer kurz vor und einem Tor kurz nach der Pause die Vorentscheidung. Mit Eigentor Schicksal besiegelt Doch die Westfalia riss sich noch einmal zusammen. Schließlich wollte sie nicht klanglos untergehen. Innerhalb von zwei Minuten verkürzten Stefan Kühne und Wayne Oldenburger auf 2:4 und plötzlich war wieder alles drin. Mit einem Eigentor rund 20 Minuten vor dem Abpfiff besiegelten die Grün-Weißen aber selbst ihr Schicksal. Mathias Baer und erneut Will sorgten für den Endstand. Ansätze in der Meisterschaft umsetzen „Wir wurden heute zeitweise vorgeführt“, gab Wethmars Trainer Andreas Schneider zu. Sein Gegenüber Bernd Schawohl stimmte ein: „Wethmar hätte sich nicht beschweren können, wenn es noch höher ausgefallen wäre.“ Doch der Coach blickte auch nach vorn: „Nun müssen wir diese Ansätze auch in der Meisterschaft umsetzen.“ Bei Wethmar gab Torwart René Woydschiske sein Comeback. Er spielte bereits in der A-Jugend für die Grün-Weißen und soll nun zweiter Mann hinter Jörg Wroblowski werden.TEAMS UND TORE Wethmar: Marvin Zimmermann (46. Rene Woydschiske) – Kevin Möller (46. Marius Hageneier), Benjamin Baier, Daniel Koch, Michael Grotefels, Phillip Herburg (70. Christoph Cieslik), Thomas Sajonz, Andreas Sieg, Kai Schinck, Thomas Westrup (46. Stefan Kühne), Wayne Oldenburger – Trainer: Andreas SchneiderLüner SV: Philipp Sandhowe – Vartan Daldalian, Bartosz Wolff, David Hoffmann, Daniel Klaschik, Mario Lindner, Marian Laske, Andre Wersing, Ayden Will, Sammi Njie (46. Mathias Baer), Fabian Lenz – Trainer: Bernd SchawohlTore: 0:1 Will (35.), 0:2 Lenz (43./FE), 0:3, 0:4 beide Laske (45., 46.), 1:4 Kühne (57.), 2:4 Oldenburger (60.), 2:5 (69., Eigentor), 2:6 Baer (74.), 2:7 Will (78.)

Fußball-Testspiel:  MSC Holzwickede – TuS Westfalia Wethmar 3:3 Offensiv-Fußball mit Viererkette zeigten die Mannen um Trainer Andreas Schneider in diesem reinen Trainingsspiel über drei Mal 30 Minuten. Kai Schinck (5.) und Robin Möller (20.) besorgten die frühe Führung. Nach dem Anschluss (50.) stellte Wayne Oldenburger (70.) den alten Abstand wieder her. Doch der Marokkanische Fußball-Club Holzwickede, Zweiter der B-Liga, kam mit zwei Toren (72., 91.), bei denen es etwas nach Abseitsstellung roch, noch zum 3:3.

Lesen Sie jetzt