Lüner SV topmotiviert zur HVE Villigst-Ergste

Frauenhandball

Die Bezirksliga-Handballerinnen des Lüner SV gehen topmotiviert in die Auswärtspartie bei der HVE Villigst-Ergste. Dabei will die Truppe von Coach Reinhard Hölscher Revanche für die Hinspiel-Niederlage nehmen.

LÜNEN

von Von Mats Gärtner

, 24.02.2012, 12:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lüner SV topmotiviert zur HVE Villigst-Ergste

Frauenhandball-Bezirksliga 4 HVE Villigst-Ergste (7., 12:16 P.) - Lüner SV (4., 16:12 P.) So 16.15

Obwohl das Hinspiel gegen die routinierte Truppe aus Villigst verloren wurde, gehen die LSV-Frauen topmotiviert in die Begegnung am Sonntagnachmittag. Vor allem Coach Reinhard Hölscher will seinem Motto weiter treu bleiben - "Vollgas bis zum Schluss", lautet die Devise. Sie stoßen dabei mit Villigst auf eine sehr erfahrene Mannschaft, die sich zu keinem Zeitpunkt aus dem Konzept bringen lässt. "Da müssen wir einen kühlen Kopf bewahren", so Hölscher.

Dabei müssen die Rot-Weißen weiterhin auf Isabell Kraeling und auch auf Katja Mazikowski verzichten, einige Spieler sind angeschlagen. "Wie es mit der A-Jugend aussieht, kann ich auch noch nicht sagen, da sie vorher spielen" sagt Hölscher, der die Nachwuchshandballer nicht überlasten will.

 

 

Lesen Sie jetzt