Maskenmann erlegt Wethmar – Werne im Pech

Liveticker zum Nachlesen

Westfalia Wethmar konnte Spitzenreiter Senden kein Bein stellen und tritt weiter auf der Stelle. Das zweite 0:0 in Folge stand für den Werner SC fast schon fest, als die Werner doch noch auf drei Punkte gingen. Warum das aber am Ende doch nicht geklappt hat, verrät der Liveticker zum Nachlesen.

WETHMAR/WERNE

20.09.2015, 16:56 Uhr / Lesedauer: 2 min
Maskenmann erlegt Wethmar – Werne im Pech

Mit 0:3 unterlag Fußball-Bezirksligist Westfalia Wethmar (grüne Trikots) am Sonntag, 20. September 2015, im Steversportpark gegen den VfL Senden.

Fußball-Bezirksliga 8, 6. Spieltag

VfL Senden – TuS Westfalia Wethmar 3:0 (2:0)

WW: Kevin Glaap - Jan Mantei, Frank Nkongo Enoh, Tim Holz, Mohamed Camara, Dominik Dupke (67. Volkan Gül), Joo Seung Oh, Sebastian Mora (60. Andre Richter), Cody De Grood, Rafael Felsberg, Gianluca Kösing

Tore: 1:0 Abed (7.), 2:0 Abed (43.), 3:0 Abed (88.)

SC Dorstfeld – Werner SC 1:1 (0:0)

WSC: Daniel Rafalski - Chris Thannheiser, Marvin Bruland (67. Youssef Saado), Daniel Durkalic, Erkan Baslarli (90+2. Yasin Yilmaz), Sebastian Schnee, Christof Zilligen, Dominik Giffey, Joel Simon, Dennis Seifert, Julian Rohlmann

Tore: 0:1 Thannheiser (85., FE), 1:1 Pallentin (90+4.)

16.54 Uhr: Tooooor! Doch noch der Ausgleich! Wahnsinn! Flanke aus dem Halbfeld, Werne bekommt den Ball nicht weg und dann steht noch Pallentin goldrichtig und nagelt den Ball aus sieben, acht Metern ins Tor! Danach ist Schluss!

16.52 Uhr: Nochmal Freistoß Dorstfeld, an der Strafraumkante... ungefährlich!

16.51 Uhr: Gelb für Saado. Zeitspiel... Nachspielzeit läuft...

16.49 Uhr: Ecke Dorstfeld. Zu lang, keine Gefahr. 

16.47 Uhr: Rafalski hält prima! Gefährlicher Freistoß aus 17 Metern auf das Torwarteck. Hält Werne den Vorsprung?

16.45 Uhr: Schluss in Senden, wo Abed in der 88. Minute auch noch das 3:0 macht, Kopfball völlig frei... Bitterer Auftritt von Wethmar...

16.44 Uhr: Thannheiser übernimmt den Elfer. Läuft an... und versenkt rechts unten vom Schützen! 1:0 für Werne!

16.42 Uhr: Elfmeter für Werne!

16.34 Uhr: Senden hat mittlerweile Jeyenthira und Froning ins Spiel gebracht. Hase und Schmider sind dafür vom Feld.

16.30 Uhr: In Dorstfeld fallen keine Tore, dafür holt sich Thannheiser die Gelbe Karte ab und auch Dorstfelds Herzog sieht den Karton.

16.24 Uhr: Latte! Baslarli trifft für den WSC aus 13 Metern nur das Gebälk.

16.23 Uhr: Youssef Saado kommt bei Werne für Bruland. Wethmar bringt Gül für Dupke.

16.18 Uhr: De Grood kann das 1:2 für Wethmar machen, rutscht aber mitsamt Ball am Tor vorbei.

16.18 Uhr: Wethmar nimmt Mora runter, Richter kommt.

16.07 Uhr: Nächste Gelbe Karte für Werne. Schnee wurde verwarnt.

16.03 Uhr: Spiel läuft wieder in Dorstfeld.

15.59 Uhr: Weiter geht es in Senden. Keine Wechsel.

15.50 Uhr: Pause in Dortmund!

15.48 Uhr: Halbzeit in Senden!

15.45 Uhr: Toooor! 2:0 Senden! Wethmar im Rückwärtsgang viel zu pomadig, da reichen zwei Pässe und die Abwehr ist ausgehebelt. Den Rest besorgt Abed, der mit Maske aufläuft und seinen zweiten Treffer markiert. 

15.41 Uhr: Mora jetzt mal für Wethmar! Aber Sendens Keeper hält wieder stark.

15.39 Uhr: Freistoß Werne am Mittelkreis. Langer Ball auf Baslarli, der den Ball annimmt, seinen Gegner austanzt und dann aus gut 14 Metern abzieht - knapp vorbei! Dicke Chance!

15.37 Uhr: Ein bisschen tote Hose in beiden Spielen. Beim WSC wird nur Bruland durch eine Gelbe Karte auffällig. Senden und Wethmar bespielen sich im Mittelfeld - ohne wirkliche Chancen.

15.28 Uhr: In Dortmund-Dorstfeld ist das Spiel sehr ausgeglichen mit wenigen Chancen. Die Werner hatten erste eine Möglichkeit - ein harmloser Schuss aus der 17. Minute.

15.17 Uhr: Jetzt mal eine gute Chance für Wethmar! Aber Sendens Keeper pariert stark gegen Camara.

15.14 Uhr: Senden ist präsenter und klarer in den Aktionen. Wethmars Spiel wirkt, als wäre der Wecker zu spät eingestellt...

15.07 Uhr: Tor in Senden! Ein Sonntagsschuss von Abed vom Strafraumeck senkt sich unhaltbar ins Tor.

15.03 Uhr: Und auch Anpfiff in Dortmund. Werne stößt an.

15.01 Uhr: Anpfiff in Senden!

Vor den Partien: Wethmar steht nach einer Serie von drei sieglosen Meisterschaftsspielen auf Platz sechs der Tabelle. Gegner Senden startete mit 13 Punkten aus fünf Spielen in die Saison und ist Tabellenführer. Das erste Team, dass den Sendenern Punkte abnehmen konnte, war in der Vorwoche der Werner SC durch ein 0:0. Auch die Werner wollen oben angreifen, haben mit dem Dritten aus Dorstfeld aber erneut einen schweren Gegner.

Lesen Sie jetzt