Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Matthias Fahle - der Exzellenz-Schütze

Sportlerporträt

LÜNEN 7,2 Tore wirft er pro Spiel. 181 Treffer sind das über die ganze Saison. Matthias Fahle ist der gefährlichste Torjäger beim Handball-Landesligisten Lüner SV – und der zweitbeste in der ganzen Liga. Ein Porträt.

von Von Carina Püntmann

, 28.05.2009 / Lesedauer: 3 min

„Thomas Schmidt hat uns damals angesprochen“, erinnert Fahle sich. So kam es, dass er eine neue Aufgabe annahm: beim Lüner SV. Dort kommt er gut zurecht, das lässt sich allein an den Zahlen ablesen. Dass ihm vier Tore zum Torschützenkönig Chris Steinhoff, Linksaußen des TV Beckum (185 Tore), fehlten, stört Fahle dabei überhaupt nicht: „Es ist nicht schlimm, Zweiter geworden zu sein.“ Er dreht das sogar anders herum und schöpft neue Motivation daraus. „Das ist einzig ein Ansporn für die neue Saison.“ Der Angriff ist seine große Stärke – und seine Nerven. Er trifft und trifft und trifft für den LSV, oft genug vom 7-Meter-Punkt. Früher war dafür „Matze“ Schmidt zuständig, in dieser Saison erstmals Fahle.

Sein Tor-Rekord liegt bei 13 Treffern binnen 60 Spielminuten. „Das war gegen Westerholt in der letzten Saison“, sagt er. Und betont immer wieder, dass es ohne seine Mitspieler nie dazu gekommen wäre. „Meine Kollegen setzen mich oft gut in Szene. Vor allem Jörn Hentschel gibt mir mit seinem Parallelpass von Rückraum-Rechts immer wieder die Chancen, die ich brauche.“. Und wie ist das mit den eigenen Schwächen? Fahle scheut keine Antwort: „Ich denke, in der Abwehr muss ich noch einiges tun. Doch gemeinsam mit der Mannschaft werden wir in der Vorbereitung daran arbeiten.“

Fahle hat ehrgeizige Ziele für die kommende Saison. Er will mit seinem Team mehr als die 13 Siege der vergangenen Saison einfahren und gerne auch mehr als den sechsten Platz aus diesem Landesliga-Jahr. Zudem hofft er, dass die jungen Spieler sich weiter gut integrieren. Fahle: „Ich will aber, dass wir ein bisschen konstanter spielen.“ Und ein bisschen schielt er wohl auch auf die Torjäger-Krone...

Lesen Sie jetzt