Mona Müller gewinnt die Goldmedaille für den 1. JJJC Lünen

Judo

Mit elf Judoka ging der 1. JJJC Lünen beim Pokalturnier in Lippetal auf die Matte. Eine Athletin ließ der gesamten Konkurrenz keine Chance.

Lünen

19.03.2020, 14:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Judoka des 1. JJJC Lünen verpassten in der Mannschaftswertung nur knapp das Treppchen.

Die Judoka des 1. JJJC Lünen verpassten in der Mannschaftswertung nur knapp das Treppchen. © 1. JJJC Lünen

Mit einem Aufgebot von elf jugendlichen Judoka nahm der 1. JJJC Lünen an dem Lippe-Pokalturnier in Lippetal ein. Um das Teilnehmerfeld zu stärken, wurden zusätzlich zu den startberechtigten Vereinen aus dem Bezirk Arnsberg noch fünf Gastvereine aus anderen Bezirken eingeladen.

Jetzt lesen

Am besten aufgelegt zeigte sich Mona Müller. In der U13-Konkurrenz bis 36 Kilogramm wusste sie in all ihren drei Kämpfen zu überzeugen und siegte jeweils vorzeitig. Damit sicherte sie sich die erste Goldmedaille in ihrer noch jungen Wettkampfkarriere.

Auch Lars Klinke verließ die Matte im U13-Wettkampf bis 31 Kilogramm drei Mal als Sieger. Allerdings war er dem späteren Erstplatzierten unterlegen und aufgrund der Tatsache, dass sich drei Kämpfer dieser Klasse im Kreis schlugen, belegte er den dritten Platz. In derselben Klasse belegte Lasse Cordbrüning den anderen dritten Platz, obgleich er lediglich einen Kampf für sich entscheiden konnte.

Alisa Bertele und Seraphin Awiszio (beide U13 bis 40 Kilogramm) waren beide jeweils zwei Mal erfolgreich und durften sich am Ende über die Bronzemedaille freuen.

Lavinia Stöver erkämpft sich Platz zwei

Lavinia Stöver hatte in der U15-Konkurrenz bis 36 Kilogramm nur eine Gegnerin. Bei dem System „Best of three“ war sie zunächst unterlegen, bevor sie mit dem Sieg im zweiten Kampf ausgleichen konnte. Im entscheidenden dritten Kampf

geriet sie in einen Haltegriff und verlor. Ihr blieb damit Platz zwei. Auch Timo Debelius konnte lediglich einen seiner drei Kämpfe in der U18 gewinnen und belegte Rang drei in seiner Klasse bis 81 Kilogramm.

In einer sehr starken U15-Gewichtsklasse bis 44 Kilogramm trat Lisa Klinke an. In der Vorrunde war sie zunächst in zwei Begegnungen unterlegen, ehe sie noch einen Sieg erkämpfen konnte. Dies reichte jedoch nicht zum Erreichen des Halbfinals, sodass Klinke ohne Platz auf dem Treppchen nach Hause fahren musste.

Jetzt lesen

Felix Feldmann (U15 bis 43 Kilogramm), Hannah Debelius (U13 bis 48 Kilogramm) und Shila Naumann (U13 bis 33 Kilogramm) blieben komplett ohne Sieg, wobei für Feldmann und Debelius trotzdem noch die Silbermedaille heraussprang. In der Vereinswertung belegte der 1. JJJC Lünen den vierten Platz und durfte einen kleinen Pokal mit nach Hause nehmen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt