Oberaden hakt das Thema Klassenerhalt ab

Fußball: Bezirksliga

Deutlich hat der SuS Oberaden sein Heimspiel gegen Kaiserau verloren. "Das war ein Offenbarungseid", sagte Oberadens Coach Michael Pannicke nach der Partie. "Über den Klassenerhalt brauchen wir nicht mehr sprechen." Für den SuS geht es jetzt nur noch darum, die Saison vernünftig zu beenden.

OBERADEN

, 06.04.2015, 18:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fußball:Bezirksliga 8 SuS Oberaden – SuS Kaiserau 1:5 (1:2)

Schon nach zwei Minuten lagen die Grün-Weißen hinten. Pascal Kupfer traf. Das zwischenzeitliche 1:1 war ein Eigentor durch Daniel Milcarek. Doch zügig ging Kaiserau wieder in Führung. Unnötig war eine Szene kur vor dem Ende. Sowohl Oberadens Keeper Kai Senga als auch Felix Nowazik sahen die Rote Karte. Pannicke: „Der Schiri hat eine Notbremse von Nowazik gesehen. Doch das war es nie im Leben. Unser Torwart hat daraufhin einen Gegenspieler mit dem Ball abgeworfen.“ 

TEAMS UND TORE Oberaden: Senga - Zimnik (71. Kodas), Triller, Orhan (46. Holtze), Lemos, Kaz (46. Klai), Golly, Günes, Nowazik, Köhler, Yasin, YilmazKaiserau: Vieregge - Galonska, Diecks, Wyborny, Schuster, Milcarek, Bittner (63. Goetz), Arnold, Nagel, Duwe (72. Göcer), Kupfer (80. Schriefer)Tore: 0:1 Kupfer (2.), 1:1 Milcarek (12./Eigentor). 1:2 Galonska (28.), 1:3 Duwe (46.), 1:4 Galonska (73.), 1:5 Arnold (80.)Bes. Vorkommnisse: Rot gegen Nowazik (Oberaden) wegen Notbremse (77.), Rot gegen Senga (Oberaden) wegen Unsportlichkeit (77.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt