Ohne Niederlage: BV 05 holt Jürgen-Gefromm-Pokal

Altherren-Fußball

Die Altherren-Fußballer des BV Lünen 05 haben den 28. Jürgen-Gefromm-Pokal des VfB Lünen gewonnen - durch einen Finalsieg gegen den Lüner SV. Den dritten Platz sicherte sich der BV Brambauer im Neunmeterschießen gegen den Ausrichterklub VfB. Im Endspiel fiel rasch das erste Tor.

LÜNEN

von Von Marco Winkler

, 06.02.2011, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sponsor und Namensgeber Jürgen Gefromm (rechts) übergab den Pokal an 05-Kapitän Binali Ateser.

Sponsor und Namensgeber Jürgen Gefromm (rechts) übergab den Pokal an 05-Kapitän Binali Ateser.

Dort schoss der BV 05 den BV Brambauer überraschend hoch 8:0 ab. Dabei war die Partie lange offen, doch am Ende fehlten den Schwarz-Weiß-Roten die Kräfte. Der LSV überzeugte in der Vorrunde mit 17 Treffern in den ersten drei Begegnungen. Zum Schluss waren die Rot-Weißen durch zwei Verletzungen aber benachteiligt. Mikuljanac (Knie) und Isic (Muskelriss) schieden im Turnier-Verlauf aus. Bevab musste aus beruflichen Gründen weg. Im Halbfinale musste das Team aus der Kampfbahn Schwansbell gegen einen defensiven VfB geduldig auf seine Chance warten. Als die sich bot, schlug Böhm zweimal eiskalt zu.

Die Spiele wurden geleitet von Reiner Brummel (BSV Fortuna) und Gerd Schäfer (DJK TuS Körne). Während die Vorrunde größtenteils ruhig verlief, kochten in der Endrunde die Emotionen hoch, doch die Unparteiischen wirkten stets souverän. Dabei kamen sie mit einer Zwei-Minuten-Strafe aus. Die Turnierleitung bildeten Horst Drews und Sascha Kusserow als erster und zweiter Vorsitzender der Altherren der Süder sowie Sven Klöting.

Lesen Sie jetzt