Preußen wollen Wiedergutmachung - Alle Spiele auf einen Blick

Fußball Kreisliga

Die heimischen Fußball Kreisligisten schnüren am Ostermontag die Fußballschuhe. Der SV Preußen Lünen ist nach der Derby-Niederlage gegen den VfB auf Wiedergutmachung aus. Alle Infos zu Form, Gegner und Personal der Lüner Teams gibt es hier in der Übersicht.

LÜNEN

, 18.04.2014, 13:06 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der SVP will sich gegen Kirchderne besser präsentieren als im Derby gegen den VfB.

Der SVP will sich gegen Kirchderne besser präsentieren als im Derby gegen den VfB.

Die Preußen treffen auf den direkten Tabellennachbarn, der unangenehm zu spielen ist und eine junge Truppe hat.

Maik Küchler (Kahnbeinbruch) fällt aus.

Der VfB Lünen will seine kleine Siegesserie von zwei Erfolgen weiter ausbauen. „Wir wollen unbedingt die drei Punkte holen“, betont Trainer Michael Schlein.

Ay Yildiz steht auf einem Abstiegsplatz, benötigt noch dringend Zähler für den Klassenerhalt.

Neben den Langzeitverletzten fehlt Drews.

Die SGG zeigte sich spielerisch zuletzt leicht verbessert und will das in Nette bestätigen.

Die Gastgeber sind akut abstiegsgefährdet. Die abgeschlagenen Gahmener hoffen zumindest auf ein Unentschieden.

Hoffmann und Karaosman sind im Urlaub. Die Langzeitverletzten fehlen ebenfalls. Auf der Torhüter-Position gibt es auch Schwierigkeiten.

„Der letzte Erfolg gegen Brackel hat uns einen Schub gegeben. Jetzt heißt es am Montag nachzulegen“, sagt Brambauers Trainer Patrick Radtke.

Mengede II ist schwierig einzuschätzen, erzielt wechselhafte Ergebnisse. Das Team verfügt über eine starke Offensive, ist aber defensiv sehr anfällig.

Neben den Langzeitverletzten fällt Nadolny (muskuläre Probleme) aus.  

BW Alstedde hat gegen den souveränen Spitzenreiter eine schwierige Aufgabe vor der Brust. Nach der Derby-Niederlage in Cappenberg hofft das Team aber zumindest auf einen Punkt.

Olfen hat schnelle Außenspieler. Die variable Offensive der Gäste muss Alstedde in den Griff bekommen.

Coach Schneider hat alle Mann an Bord.

Cappenbergs Form stimmt wieder. Das Team fuhr zuletzt zwei Siege ein und will seine Serie weiter ausbauen.

Ascheberg II steckt im Abstiegskampf. Cappenberg ist gewarnt vor der Kampfstärke. Zudem könnte der Gastgeber Verstärkung aus der Ersten erhalten.

Neben den Langzeitverletzten fehlt Lippke. Gehrmann befindet sich im Aufbautraining.

Jetzt lesen

Nach dem 1:1 zuletzt gegen Massen muss der TuS in Hemmerde gewinnen, will er noch oben angreifen.

Niederaden trifft auf ein Team, das meist sehr defensiv agiert. Der Gastgeber benötigt weiter dringend Punkte gegen den Abstieg, wird es Niederaden also nicht leicht machen.

Fraglich sind die Einsätze von Slotta und Rautert. Ansonsten fehlen die Langzeitverletzten.

Wethmars U23 spielt eine starke Rückrunde, hat den Klassenerhalt mit 33 Punkten wohl schon gesichert.

Mit erst 26 Zählern steht Heeren durchaus noch unter Zugzwang.

Die Liste der Ausfälle ist lang. Jan Hüdepohl und Lukas Erling sind zudem fraglich. Die Lohölter-Zwillinge werden die U23 erneut verstärken. Trainer Simon Erling fordert eine Steigerung zur Vorwoche: „Da nehme ich alle in die Pflicht.“ 

Lesen Sie jetzt