SGW-Auftakt beim Aufsteiger geht knapp verloren

Wasserball: 2. Liga

Die Einstellung stimmte. Und doch mussten die Zweitliga-Wasserballer der SGW Rote Erde/SV Brambauer in ihrem ersten Saisonspiel am Freitagabend bei Aufsteiger Iserlohn eine 6:7-Niederlage hinnehmen.

BRAMBAUER

von Christian Bohnenkamp

, 20.11.2016, 15:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wasserball, 2. Liga SGW Iserlohn - SGW Rote Erde/Brambauer 7:6 (2:1, 1:1, 1:1, 3:3)

„Wir sind absolut als Mannschaft aufgetreten und haben gut gekämpft. Schade, dass wir dafür nicht mindestens mit einem Punkt belohnt wurden“, sagte SGW-Trainer Björn Blank, der sich in Torwart Felix Bartels auf einen sicheren Rückhalt verlassen konnte.

Auch die Defensive der Gäste stand, zumal auch Justus Theismann den starken Arne Hillebrand, der früher selbst für Rote Erde/Brambauer in der Bundesliga gespielt hatte, weitgehend gut im Griff hatte. „Aber im Angriff hat uns einfach die Durchschlagskraft gefehlt. Drei Tore in den ersten drei Vierteln sind zu wenig. Da müssen wir uns noch um einiges verbessern“, sagte Blank.

Jetzt lesen

So war es auch der Aufsteiger aus Iserlohn, der in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung ging. Zwar sorgte SGW-Kapitän Kristian Berg gegen Mitte des ersten Viertels für den Ausgleich. Doch wenig später trafen die Hausherren erneut. Diesem Treffer sollte Rote Erde/Brambauer in der Folge stets hinterherlaufen. Zwar gelang es den Iserlohnern nie, sich mehr als zwei Tore abzusetzen, den Ausgleich schaffte die Mannschaft von Trainer Björn Blank allerdings nicht mehr. Sie muss jetzt am Samstag bei Aufstiegskandidat Blau-Weiß Bochum ran. boh

TEAM SGW: Bartels – Theismann 1, Teipmann, Kersting 3, H. Kohle, Stindt, Berg 2, Müller, Wessel, Scherzer, Schröder

Lesen Sie jetzt