SGW gibt sich in Schermbeck keine Blöße

Wasserball: Oberliga

Die SGW Rote Erde/SV Brambauer hat die Tabellenspitze in der Wasserball-Oberliga verteidigt. Beim Sechsten SV Schermbeck gelang der SGW ein deutlicher Sieg. Alle vier Abschnitte gingen an den Gast.

BRAMBAUER

, 10.03.2015, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Björn Blank hat mit der SGW die Rückkehr in die 2. Liga im Blick.

Björn Blank hat mit der SGW die Rückkehr in die 2. Liga im Blick.

Wasserball, Oberliga SV Schermbeck – SGW SC RE/SV Brambauer 8:17 (1:4, 3:5, 3:4, 1:4)

„Wir haben uns schnell das kleine Becken in Schermbeck gewöhnen können. Es ist noch schmaler als das Becken im Lüner Lippe Bad“, sagte SGW-Coach Björn Blank. Er musste diesmal selbst ins Becken springen. „Wir waren nur zehnt, darunter zwei Torhüter“, erklärt Blank. „Für diesen schmalen Kader haben es die Jungs wirklich gut gemacht. Jeder hat gekämpft.“

Zur Pause waren die SGW-Akteure aufgrund mangelnder Wechseloptionen „etwas müde“, so Blank. In Gefahr geriet der Auswärtssieg aber nie. „Dabei war das kleine Becken gerade für unsere jüngeren Spieler, deren Stärken im schwimmerischen Bereich liegen, eine Umstellung“, sagte Blank.

Weiter geht es für die SGW am Montag (20.30 Uhr, Jürgen-Graef-Allee 2, Hamm) mit dem Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten DJK Poseidon Duisburg. „Mit einem Sieg können wir einen großen Schritt Richtung Aufstieg machen“, so Blank. bop

TEAM UND TORE SGW: Kosmalla, Teske - Theismann 1, Wessel, Berg, Carapic 5, Batt 1, Schröder 5, Vuksanovic 5, Blank

Lesen Sie jetzt