Sieger aus dem Märkischen und Sextett aus Eritrea

26. Lüner Hanselauf

Zwei von drei Podestplätzen des 26. Hanselaufs der DJK SuS Brambauer gingen am Samstag in den Märkischen Kreis: Raphael Gösmann vom RC Lüdenscheid 98 gewann den 10-Kilometer-Lauf in 36:57 Minuten vor Michael Erbe von Lokomotive Dortmund und Andreas Schewalje vom TuS Breckerfeld. Applaus gab es für ein Sextett aus Eritrea.

BRAMBAUER

25.09.2016 / Lesedauer: 3 min
Sieger aus dem Märkischen und Sextett aus Eritrea

Startschuss zum Hanselauf: Über 10 Kilometer ging es von der Glückauf-Arena aus auf die Strecke.

Andreas Schewalje hatte bereits im Vorjahr für den OSC Hamm den zweiten Rang belegt, war aber auch diesmal entschuldigt durch seinen vorherigen Sieg im Jedermann-Lauf über 5 Kilometer (18:03 Minuten). Für Gösmann als Triathlet und Schewalje als Zwanzigkämpfer ist ein Zehn-Kilometer-Lauf eine Trainingseinheit, die sich ihrer Meinung nach "allein schon wegen der schönen und anspruchsvollen Strecke" lohnt.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

26. Lüner Hanselauf

340 Teilnehmer konnte der 26. Lüner Hanselauf verzeichnen. Bei besten Bedingungen wurde rund um Bergehalde und Colani-Ei gelaufen.
24.09.2016
/
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Eindrücke vom Lüner Hanselauf.© Foto: Günther Goldstein
Schlagworte Lünen

Ähnlich denken wohl die meisten der 340 Teilnehmer an den insgesamt acht Läufen rund um Bergehalde und Colani-Ei. "Die Zahl der Aktiven kann sich sehen lassen, nur leider sehen immer weniger Leute zu", sagte Organisationschef Peter Kaffka. Den 800-Meter-Lauf der Achtjährigen gewann Emely Braun (Schule Auf dem Kelm) bei den Mädchen; bei den Jungen setzte sich Ole Wörmann (Lanstrop) vor den Kelm-Schülern Henry Starost und Lyam Trawny durch.

Der Schülerlauf U10 führte bereits über 1130 Meter, hier gewann Alina Hogmann (LG Oelde). Der Jungen-Lauf sah Lukas Sengerski (Kelm) vorne. Die U12-Schüler liefen dieselbe Strecke. Fiona Thamm (DJK SuS Brambauer) setzte sich durch, während Julius Sattler (BV Brambauer) seine Verfolger distanzierte. Beim U14/U16-Lauf über 2080 Meter, der durch den Nordpark führte, verteidigte Jana Sattler vom BVB Dortmund Handball ihren Titel. Simon Schiller vom TV Altlünen siegte bei den Jungs.

Um den Nordpark

Der Jedermann-Lauf über 5 Kilometer führte Läufer und Walker einmal um den Nordpark und die Halde Tockhausen. Der Walking-Pokal der Frauen ging an Sabine Unger vom SV Brambauer 50. Bei den Herren siegte Sebastian Kaetzler (Dortmund). Den Jedermann-Lauf entschied bei den Frauen Gudrun Rodloff (LG Hamm/Kamen/Holzwickede) für sich.

Den größten Applaus aber erhielten sechs Athleten, deren größter Sieg es ist, in Deutschland leben und laufen zu dürfen: Kibret Batha, Bahabolo Meahso und Amanuel Yosef - alle für Lanstrop im Jedermann-Lauf am Start - stammen ebenso aus Eritrea wie die Brambauer Mulugeta Bus, Ashenafi Hafton und Matiyos Hadush. Die drei jungen Männer leben seit anderthalb Jahren in Brambauer, frönten schon in ihrer Heimat dem dortigen Volkssport und trainieren seit einigen Monaten unter der Betreuung von Anton und Srebranka Pavlovic.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt